Eingelegter Schafskäse in Olivenöl mit Kräutern

Eingelegter Schafskäse in Olivenöl mit Kräutern in einem Glas auf einem Holzbrett. Im Hintergrund liegen die verschiedenen Zutaten.

Ich liebe den eingelegten Schafskäse, den es im griechischen oder auch türkischen Supermarkt so häufig zu kaufen gibt! Leider ist er oft auch dementsprechend teuer. Aber kein Problem: Eingelegter Schafskäse in Olivenöl mit Kräutern und Chili lässt sich easy cheesy in nur wenigen Minuten selbst machen.

Zeit

< 15 min

Schwierigkeit

Was ist der Unterschied zwischen Feta, Hirten- und Schafskäse?

Vielleicht geht es ja nur mir so, aber ich werfe die ganzen Bezeichnungen für die verschiedenen Käsesorten immer wild durcheinander. Deshalb ein kurzer Überblick zu den verschiedenen Begriffen:

Feta: Besteht zum Großteil aus Schafsmilch, aber darf bis zu 30 Prozent Ziegenmilch enthalten. Es ist jedoch nur erlaubt einen Käse Feta zu nennen, wenn die Milch von Schafen stammt, die auch wirklich in Griechenland leben.

Schafskäse: Theoretisch ist jeder Käse der hundertprozentig aus Schafsmilch besteht ein Schafskäse. Allerdings wird der Begriff überwiegend für Käse verwendet, der dem Feta in Geschmack und Konsistenz stark ähnelt.

Hirtenkäse: Er unterscheidet sich von den anderen beiden Sorten am meisten, da er ausschließlich aus Kuhmilch besteht. Er ist deutlich milder im Geschmack, aber auch günstiger.

Welcher Käse besser oder schlechter ist lässt sich (für mich) kaum beantworten. Geschmäcker könnten schließlich kaum unterschiedlicher sein. Verwende einfach die Sorte, die dir persönlich am liebsten ist.

Schafskäse eingelegt in Olivenöl zusammen mit Chili, Thymian, Rosmarin und bunten Pfefferkörnern in einem Glas.

Wozu passt der eingelegte Schafskäse?

Der eingelegte Schafskäse kann direkt kalt als Snack, Antipasti oder Tapas zu einem Glas Wein oder zur Brotzeit, einer Käseplatte oder auch als Topping für verschiedene Salate (wie meinem mediterranen Nudelsalat) gefuttert werden. Alternativ lässt er sich auch heiß im Backofen oder auch auf dem Grill zubereiten.

Ich mache mir gerne eine bunte, mediterrane Auflaufform (oder Grillschale) mit roten Zwiebeln, frischer Paprika, Oliven und Tomatenscheiben und gebe den eingelegten Schafskäse darauf. Dann wird das ganze so lange gebacken oder gegrillt, bis der Käse schön weich und das Gemüse gar ist. Wirklich super lecker! Auch auf der Pizza oder in einem vegetarischen Döner macht sich der aromatische Schafskäse fantastisch. Zudem ist er ein tolles Mitbringsel für die nächste Grillparty!

Schütte das Öl nicht weg!

Das Olivenöl, in dem der eingelegte Schafskäse zieht, nimmt (sowie der Käse) das Aroma der vielen Gewürze und Kräuter an. Es einfach wegzuschütten wäre viel, viel zu schade! Sobald der marinierte Schafskäse aufgefuttert wurde, kann es hervorragend für Dressings, Marinaden, zum Würzen von Antipasti oder auch nur zum Dippen von Baguette und anderen Brotsorten verwendet werden.

Eingelegter Schafskäse in Olivenöl mit Thymian, Rosmarin, Chili und roten und schwarzen Pfefferkörnern.

Lagerung und Haltbarkeit

Der eingelegte Schafskäse in Olivenöl sollte in einem sauberen, verschlossenen Glas im Kühlschrank aufbewahrt werden. Verwende zum Herausnehmen einzelner Käsewürfel immer ein sauberes Besteck und gieße bei Bedarf etwas Öl nach, wenn der Schafskäse nicht mehr damit bedeckt ist. So hält er sich etwa 2 Wochen.

Je nach Temperatur deines Kühlschranks kann es passieren, dass das Olivenöl fest wird oder leicht ausflockt. Mache dir deshalb keine Sorgen – im Gegenteil! Es ist ein Zeichen von guter Qualität, wenn dein Olivenöl bei 8 – 10 Grad fest wird. Um das möglichst zu verhindern kannst du das Glas auch ganz oben ins Türfach deines Kühlschranks stellen (dort ist es in der Regel am wärmsten). Aber da der Schafskäse sowieso besser schmeckt, wenn er nicht mehr allzu kalt ist, empfehle ich dir, dass du ihn eine Stunde vor dem Verzehr auf Raumtemperatur erwärmen lässt – dann wird auch das Olivenöl wieder schön flüssig.

Eingelegter Schafskäse in Olivenöl mit Kräutern in einem Glas umgeben von allen dafür benötigten Zutaten.

Alternative Zutaten

Die Zutaten, die ich zum eingelegten Schafskäse gebe, variieren häufig je nach meiner Lust und Laune – und abhängig davon was ich gerade so finde. Das Rezept für den eingelegten Schafskäse habe ich erstmal recht klassisch gehalten, aber hier kannst du dich inspirieren lassen und die Zutaten nach deinem Geschmack abwandeln.

• Schafskäse: Wie bereits oben erwähnt eignet sich nicht nur ein reiner Schafskäse zum Einlegen! Auch ein Feta- oder Hirtenkäse kann wunderbar in Olivenöl eingelegt werden. Je nach Marke und Sorte lässt sich der Käse nur manchmal besser oder auch schlechter in Würfel schneiden.

• Öl: Es muss nicht unbedingt Olivenöl sein, wobei ich es dir schon wirklich sehr ans Herz lege. Olivenöl hat von Natur aus so viel mehr Aroma als ein notfalls ebenso geeignetes Raps- oder Sonnenblumenöl.

• Gewürze: Frische Kräuter wie Thymian, Rosmarin, Salbei und Oregano können nicht nur kleingeschnitten, sondern auch in ganzen Zweigen mit ins Öl gelegt werden. Im Winter verwende ich gerne getrocknete Kräuter der Provence, Lorbeerblätter und auch Wacholderbeeren.

• Sonstiges: Zum eingelegten Schafskäse passen auch fabelhaft gründlich abgetropfte Oliven, Peperoni, Kapern, getrocknete Tomaten oder auch kleingeschnittene Zwiebeln. Für etwas mehr Frische kann der gelbe Abrieb der Schale einer Bio-Zitrone sorgen.

Eingelegter Schafskäse in Olivenöl mit Kräutern in einem Bügelverschlussglas. Daneben liegen Rosmarin und Thymian.

Zutaten für den eingelegten Schafskäse in Olivenöl

150 Gramm
Für den Schafskäse benötigst du
  • 150 g Schafskäse
  • 100 ml Olivenöl
  • 1 TL Pfefferkörner schwarz, rot
  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 Zweige Rosmarin frisch
  • 6 Zweige Thymian frisch
  • 1 kleine Chili rot

Zubereitung

  • 1. Wasche die frischen Kräuter und schneide einen kleinen Teil des frischen Thymians und Rosmarins in feine Stücke. Schäle die Knoblauchzehe und schneide sie in dünne Scheiben. Schneide die kleine, rote Chilischote in Ringe und entferne nach Belieben die Kerne.
  • 2. Lass den Schafskäse kurz abtropfen, tupfe ihn bei Bedarf mit einem Küchenpapier etwas trocken und schneide ihn in etwa 1 – 1,5 cm große Würfel.
  • 3. Lege die Schafskäsewürfel in ein Glas und verteile darin die geschnittene Chili, den Knoblauch, die roten und schwarzen Pfefferkörner und ein paar Zweige frischen Thymian, sowie Rosmarin.
Tipp

Ich habe zum Einlegen des Schafskäses ein ca. 200 ml großes Bügelverschlussglas verwendet. Je nach Glas kann es natürlich sein, dass du etwas mehr oder weniger Öl benötigst. Wichtig für die Haltbarkeit ist es nur, dass der Käse wirklich vollständig bedeckt ist!

  • 4. Verrühre das Olivenöl mit den zu Beginn gehackten Kräutern und gieße es über den Schafskäse, bis er vollständig damit bedeckt ist.
  • 5. Verschließe das Glas und lass den eingelegten Schafskäse in Olivenöl mit Kräutern für mindestens 24 Stunden im Kühlschrank ziehen. Je länger du ihn in der Marinade ruhen lässt, desto aromatischer wird er natürlich. Dann ist der eingelegte Schafskäse auch schon fertig zum Genießen.
DRUCKEN
Bewerte dieses Rezept
Eingelegter Schafskäse in Olivenöl in Würfel geschnitten. Mit im Glas liegen Pfefferkörner, Chili und frische Kräuter.

Rezept teilen

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp

Weitere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung