Mango Aioli mit Chili (aus Mayonnaise ohne Ei)

Mango Aioli mit Chili, aus Mayonnaise ohne Ei, in einem Glas mit Löffel darin.

Fruchtig, feurig und unwiderstehlich lecker – diese cremige Mango Aioli mit Chili und Curry, auf Basis einer selbstgemachten Mayonnaise ohne Ei, werden alle deine Gäste lieben! Die Kombination aus der süßen Frucht und der scharfen Chili ist einfach unschlagbar! Und alles was du für den Mango Curry Dip benötigst, sind ein paar Minuten Zeit und nur wenige Zutaten. Die Mango Chili Aioli ist mal wieder der Beweis dafür, dass auch einfach unglaublich gut schmecken kann!

Zeit

< 15 min

Schwierigkeit

Wozu passt die Mango Aioli mit Chili?

Der Mango Curry Dip kann, wie auch die klassische Knoblauch-Aioli, vielseitig verwendet werden. Besonders gerne esse ich die süß-scharfe Mango Mayonnaise zu Tapas, Pommes (ganz besonders Süßkartoffelpommes), Grillgemüse oder auch als Brotaufstrich oder Soße für selbstgemachte Burger. Ich garantiere dir, egal, ob beim Grillen oder Raclette, deine Gäste werden sich auf die Mango Aioli stürzen!

Lagerung und Haltbarkeit

Die Mango Aioli hält sich etwa 7 Tage und sollte deshalb möglichst zeitnah aufgebraucht werden. Voraussetzung für die Haltbarkeit der fruchtig-feurigen Mango Mayonnaise ist, dass sie in einem sauberen und luftdicht verschließbaren Glas im Kühlschrank aufbewahrt wird. Zum Einfrieren eignet sie sich leider nicht, aber zum Glück ist die nächste Portion ganz schnell zubereitet.

Mango Chili Aioli in zwei Gläsern auf einem weißen Tablett. Daneben liegen Chilis, Knoblauch und Mangos.

Alternative Zutaten

Die Basis der Mango Aioli ist eine selbstgemachte Mayonnaise ohne Ei aus Milch, Öl und etwas Senf als Emulgator. Zudem braucht es außer einer reifen Mango, reichlich Knoblauch und ein paar verschiedenen Gewürzen nicht viel mehr für den fruchtig-feurigen Mango Curry Dip. Die Zubereitung dauert nur ein paar Minuten, doch wer sich noch mehr Zeit sparen möchte, der kann auch direkt eine fertige Mayonnaise verwenden und diese nur noch mit den restlichen Zutaten abschmecken.

• Rapsöl: Auf die Kalorien sollte man hier besser nicht achten, denn das Öl ist die Grundlage für die Mango Aioli mit Chili. Ich verwende am liebsten ein hochwertiges Rapsöl, jedoch eignet sich genauso gut Sonnenblumenöl oder jede andere pflanzliche, geschmacksneutrale Variante.

• Milch: Ob du eine fettarme oder vollfette Milch verwendest, ist ganz dir überlassen. Und nicht nur das: Mit Sojamilch kannst du sogar eine vegane Aioli herstellen.

• Mango: Die Kombination aus fruchtig und feurig ist einfach unschlagbar! Achte darauf, dass du eine möglichst reife und süße Mango verwendest. Alternativ kannst du auch Mango aus der Dose oder dem Tiefkühlregal verwenden.

• Gewürze: Die verschiedenen Gewürze kannst du ganz nach deinem Geschmack anpassen und variieren. Besonders bei der frischen Chilischote (oder alternativ getrocknete Chiliflocken oder -pulver) solltest du die Menge ganz an dein eigenes Schärfeempfinden anpassen. Das Kurkuma- und Currypulver kommt übrigens nicht nur für den Geschmack in die Mango Aioli, sondern verstärkt auch zusätzlich die tolle gelb-orangene Farbe der Soße.

Mango Chili Aioli in einem Glas mit einer aufgefächerten Mango und roten Chilischoten dahinter.

Zutaten für die Mango Aioli mit Chili

450 g
Für die Mango Aioli benötigst du
  • 200 ml Rapsöl Zimmertemperatur
  • 100 ml Milch Zimmertemperatur
  • 150 g Mango reif
  • 3 Knoblauchzehen
  • ½ Chilischote rot, mild
  • 1 EL Limettensaft
  • 2 TL Kurkuma gemahlen
  • 1 TL Curry gemahlen
  • ½ TL Senf
  • ½ TL Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • 1. Schäle die Mango und den Knoblauch für deine Mango Aioli und schneide beides in grobe Stücke. Presse außerdem den Saft der Limette aus.
  • 2. Fülle das Rapsöl, die Milch, den Senf und den Limettensaft in ein hohes Gefäß. Mixe daraufhin alles auf der höchsten Stufe unter ständiger Bewegung für etwa 30 – 60 Sekunden gründlich mit einem Pürierstab durch. Schon hast du eine cremige, selbstgemachte Mayonnaise ohne Ei und die Basis für deinen Mango Chili Dip.
Tipp

Die Zutaten für die Basis der Mayonnaise sollten unbedingt die gleiche Temperatur haben und bestenfalls nicht zu kalt sein. Andernfalls besteht die Gefahr, dass sich das Öl und die Milch nicht vollständig miteinander verbinden.

  • 3. Gib nun die Mangostücke, den Knoblauch, das Kurkuma- und Currypulver, das Salz und eine Prise Pfeffer zur Mayonnaise und püriere sie so lange, bis keine groben Stücke mehr vorhanden sind und eine cremige Masse entstanden ist.
  • 4. Halbiere die Chilischote der länge nach, entferne die Kerne und schneide sie in möglichst feine Stücke. Rühre sie anschließend unter die Mango Mayonnaise und schmecke die Aioli daraufhin ein letztes Mal mit den verschiedenen Gewürzen ganz nach deinem Geschmack ab.
Tipp

Wenn du dir unsicher wegen der Schärfe deiner Chili bist, verwende lieber zuerst etwas weniger, anstatt zu viel. Trage außerdem beim Schneiden der frischen Chilischote am besten Küchenhandschuhe. Das scharfe Capsaicin haftet sich hartnäckig an den Händen fest und lässt sich nur schwer wieder abwaschen.

  • 5. Fülle die fertige Mango Aioli in ein luftdicht verschließbares Glas und bewahre den fruchtig-feurigen Dip bis zum Servieren im Kühlschrank auf.
Du bist begeistert von deiner leckeren, selbstgemachten Mango Chili Soße? Dann probiere unbedingt auch das Rezept für die cremige Avocado-Limetten-Mayonnaise!
DRUCKEN
Bewerte dieses Rezept
Mango Aioli mit Chili, aus Mayonnaise ohne Ei, in einem Glas. Neben der Soße liegen frische Chilis und Knoblauch.
Rezept teilen
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Werbe-Links, auch Affiliate-Links genannt. Durch den Kauf eines Produkts über einen solchen Link erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Produkts ändert sich für dich natürlich nicht und dir entsteht dabei kein Nachteil.

Weitere Rezepte

2 Antworten

  1. 5 stars
    Diese Mayonaise macht glücklich und kann bei fast allen Gerichten eine tolle Beigabe sein:)))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung