Gefüllte Kaffee Plätzchen mit Kakao

Gefüllte Kaffee Plätzchen mit Kakao liegen neben Kaffeebohnen auf einem dunklen Untergrund.

Coffee is always a good idea: Dieser Spruch passt heute perfekt! Denn für alle Fans des koffeinhaltigen Getränks werden diese gefüllten Kaffee Plätzchen mit Kakao ein wahrgewordener Traum sein. Schon allein der knusprige Keks ist ein Genuss, aber das war’s noch nicht: Dazu kommt in die Kaffee Plätzchen auch noch eine cremige Füllung in Form einer Kaffeeganache. Mit diesen leckeren Plätzchen und einer starken Tasse Kaffee aus frischen Bohnen lässt es sich doch gleich viel besser in den Tag starten.

Zeit

< 45 min

+ Kühlzeit

Schwierigkeit

Wieso ich die gefüllten Kaffee Plätzchen liebe:

Zugegeben, ich mag Kaffee, aber ich kann auch problemlos mit einem Tee in den Tag starten. Aber dennoch haben es mir die Kaffeekekse ganz besonders angetan. Wieso verrate ich dir:

  • Weihnachtsplätzchen oder Kaffeekeks? Ganz egal, sie schmecken zu jeder Jahreszeit
  • Alle Zutaten für den Mürbeteig habe ich fast immer zu Hause
  • Ich liebe Plätzchen zum Ausstechen – definitiv der beste Teil der Zubereitung
  • Die Plätzchen brauchen nur 7 Minuten im Backofen
  • Sie sind nicht zu süß, aber auch nicht zu herb
  • Beim Backen liegt ein Duft von Kaffeebohnen in der Küche
  • Die Kaffeekekse sind eine tolle Alternative zu Gebäck
  • Was gibt es besseres als Kekse zum Kaffee?
  • .. und nicht zuletzt sehen die Kaffee Plätzchen auch einfach bezaubernd aus

Brauche ich noch mehr sagen? Probiere sie am besten einfach selbst aus!

Gefüllte Kaffee Plätzchen mit Schokolade überzogen. Neben den Keksen steht ein Schälchen mit Kaffeebohnen.

Lagerung und Haltbarkeit

Du möchtest immer schnell Kekse zum Kaffee parat haben? Dann sind die gefüllten Kaffee Plätzchen mit Kakao wie für dich gemacht. Nach dem Abkühlen lassen sie sich problemlos für mehrere Wochen aufbewahren. Lege die Kekse dafür am besten in eine luftdicht verschließbare Dose und staple sie mit jeweils einem zugeschnittenen Backpapier dazwischen aufeinander. Am besten bewahrst du sie anschließend an einem dunklen Ort bei Zimmertemperatur auf. Denn was gibt es besseres, als schnell seinen Gästen einen selbstgebackenen Keks zum Kaffee anbieten zu können? Außer natürlich, sie ganz alleine zu vernaschen.

Kaffee Plätzchen mit Kakao verziert mit Zartbitterschokolade und einer Füllung aus einer Kaffeeganache liegen neben einzelnen Kaffeebohnen.

Alternative Zutaten

Was darf in dem Rezept für die Kaffee Plätzchen auf keinen Fall fehlen? Kaffee! Allerdings kommt dieser nur in Form von löslichem Kaffeepulver bzw. Instant Espresso zum Einsatz, aber das tut dem Geschmack natürlich keinen Abbruch. Dass der Kaffee nicht fehlen darf ist klar, aber ein paar der restlichen Zutaten können dennoch etwas flexibler gestaltet werden.

• Butter: Die Butter im Mürbeteig kannst du problemlos durch eine pflanzliche Margarine ersetzen. Schau jedoch zuvor auf die Verpackung, ob deine Margarine auch zum Backen geeignet ist.

• Kaffeepulver: Ich habe für meine gefüllten Kaffee Plätzchen ein lösliches Kaffeepulver* verwendet. Alternativ eignet sich jedoch, wie bereits erwähnt, Instant Espresso oder Mokka und zur Not auch ein sehr fein gemahlenes, klassisches Kaffeepulver.

• Vanillepaste: Ich verwende zum Backen gerne Vanillepaste, aber natürlich kannst du stattdessen auch ein Päckchen Vanillezucker, Vanilleextrakt oder das Mark einer frischen Schote verwenden.

• Gewürze: Kaffee, Kakao und Vanille reicht dir noch nicht? Für die absolute Geschmacksexplosion kannst du deine Kaffeeplätzchen noch mit Zimt, einer Lebkuchen-, Spekulatius- oder einer anderen Gewürzmischung deiner Wahl verfeinern.

• Zartbitterschokolade: Statt einer Zartbitterschokolade kannst du auch eine dunkle Kuvertüre verwenden. Du bist kein Fan von herber Schokolade? Kein Problem: Auch eine süße Vollmilchschokolade erfüllt voll und ganz ihren Zweck.

• Garnitur: Zum Abschluss kannst du deine Kaffeekekse nach Belieben verzieren. Dafür kannst du beispielsweise Kuvertüre schmelzen und auf den Keksen verteilen oder sie mit einem Zuckerguss überziehen. Verrühre für die Glasur einfach etwas Puderzucker und Espresso, verteile sie und lege die Plätzchen zum Trocknen auf ein Kuchengitter. Wenn du möchtest, kannst du in die feuchte Glasur zudem noch eine Mokkabohne oder jeweils eine einzelne Nuss (z.B. ganze Mandeln oder Haselnüsse) legen.

Mehrere Kaffeeplätzchen verziert mit Zartbitterschokolade und ganze Kaffeebohnen liegen nebeneinander.

Zutaten für die gefüllten Kaffee Plätzchen mit Kakao

25 Stück (Ø 3,5 cm)
Für die Kaffee Plätzchen benötigst du
  • 100 g Weizenmehl Type 405
  • 70 g Butter
  • 30 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Kaffeepulver löslich
  • ½ TL Vanillepaste
  • ½ TL Backkakao
  • Prise Salz
Für die Füllung
  • 70 g Zartbitterschokolade
  • 35 ml Sahne
  • 1 TL Kaffeepulver löslich
Für die Garnitur
  • 50 g Zartbitterschokolade

Zubereitung

  • 1. Bereite zuerst den Teig für deine gefüllten Kaffee Plätzchen mit Kakao vor. Schneide dafür die kalte Butter in kleine Würfel und gib sie zusammen mit dem Mehl, dem Zucker, dem Eigelb, dem löslichen Instant Kaffeepulver, der Vanille, dem Kakaopulver und einer Prise Salz in eine Schüssel.
  • 2. Verknete alle Zutaten mit den Händen oder den Knethaken einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig. Forme anschließend eine Kugel aus dem Plätzchenteig, wickle ihn in Frischhaltefolie und lege ihn für etwa eine Stunde zum Ruhen in den Kühlschrank.
  • 3. Rolle den Teig zwischen Frischhaltefolie mit einem Nudelholz etwa 0,2 cm dick aus. Würdest du den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, würde er unschöne helle Flecken vom Mehl bekommen.
  • 4. Bevor es weitergeht, kannst du deinen Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  • 5. Nun kannst du aus dem ausgerollten Teig deine Kaffee Plätzchen ausstechen. Verknete den überschüssigen Teig erneut zu einer Kugel und rolle ihn aus, bis du den Plätzchenteig vollständig verarbeitet hast.
Tipp

Du hast keinen kleinen, runden Plätzchenausstecher? Verwende stattdessen beispielsweise einfach ein Schnapsglas. Natürlich könntest du ebenso gut jede andere Form verwenden. Bedenke nur, dass die Menge der Plätzchen aus dem Rezept je nach Größe deines Ausstechers variieren kann.

  • 6. Lege die ausgestochenen Plätzchen direkt mit etwas Abstand zueinander auf dein vorbereitetes Blech und backe sie anschließend im vorgeheizten Backofen für etwa 7 Minuten. Lass deine Kaffee Plätzchen nach der Backzeit vollständig auf dem Backblech auskühlen.
  • 7. Während die Kaffeekekse auskühlen, kannst du bereits die Kaffeeganache für deine Füllung vorbereiten. Hacke dafür die Schokolade in feine Stücke und schmilz sie unter Rühren zusammen mit der Sahne und dem löslichen Kaffeepulver über einem heißen Wasserbad. Lass die Ganache für etwa 15 Minuten abkühlen, sodass sie eine streichfeste Konsistenz erreicht hat.
  • 8. Nach dem Abkühlen sind deine Kaffee Plätzchen und die Ganache bereit, um gefüllt zu werden. Gib dafür jeweils einen Klecks von der Ganache auf ein Plätzchen, verstreiche sie etwas und drücke ein weiteres Plätzchen vorsichtig darauf.
  • 9. Wenn du deine gefüllten Kaffee Plätzchen zum Schluss noch mit ein paar Schokoladenstreifen verzieren möchtest, kannst du nun erneut die Zartbitterschokolade hacken und über einem heißen Wasserbad schmelzen. Verteile die geschmolzene Schokolade anschließend mit einem kleinen Löffel oder einem Spritzbeutel über den Keksen.
  • 10. Lass deine gefüllten Kaffee Plätzchen mit Kakao auf einem Kuchengitter vollständig aushärten und bewahre sie anschließend in einer luftdicht verschließbaren Dose auf. Jetzt heißt es nur noch: Kaffee trinken, Plätzchen naschen und genießen!
In der Adventszeit lässt sich der Kaffee zu den Plätzchen perfekt mit einem Schuss selbstgemachten Lebkuchensirup verfeinern – weihnachtliche Stimmung garantiert! Das übrig gebliebene Eiklar kannst du außerdem für dieses leckere Rezept verwenden: Zimtschnecken Plätzchen
DRUCKEN
Bewerte dieses Rezept
Zwei gefüllte Kaffee Plätzchen liegen auf einer Schicht aus frischen, ganzen Kaffeebohnen.
Rezept teilen
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Werbe-Links, auch Affiliate-Links genannt. Durch den Kauf eines Produkts über einen solchen Link erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Produkts ändert sich für dich natürlich nicht und dir entsteht dabei kein Nachteil.

Weitere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung