Einfacher Spaghetti-Salat mit Pesto und Feta

Spaghetti-Salat mit Pesto, Feta, Pinienkernen und Basilikumblättern in einem tiefen Teller.

Die Spaghetti ist die mit Abstand beliebteste Nudelsorte und der Nudelsalat eine der begehrtesten Grillbeilagen. Wieso nicht beides kombinieren? Der super einfache Spaghetti-Salat mit Pesto und Feta kann bei deinen Gästen nur gut ankommen! Ich als bekennender Spaghetti-Fan bin von der Idee des Spaghetti-Salates begeistert. Aber auch unabhängig von der Nudelsorte ist der schnelle Spaghetti-Salat mit grünem Pesto, Feta und gerösteten Pinienkernen unwiderstehlich lecker.

Zeit

< 30 min

+ Kühlzeit

Schwierigkeit

Wie wird der Spaghetti-Salat mit Pesto gemacht?

Der vegetarische Spaghetti-Salat kommt, im Gegensatz zu den meisten Nudelsalaten, ganz ohne Mayonnaise aus. Stattdessen wird als Dressing ein grünes Pesto mit reichlich Knoblauch, frischen Kräutern und gerösteten Pinienkernen verwendet. Schneller und einfacher könnte es kaum sein: Spaghetti kochen, währenddessen das Pesto zusammen mixen, den Feta schneiden und alles miteinander verrühren – Fertig! Super lecker, blitzschnell zubereitet und auch optisch ein echter Hingucker. Was will man mehr?

Spaghetti-Salat mit Pesto und Feta in einem tiefen Teller.

Wozu passt der Spaghetti-Salat?

Zum Grillen darf bei mir im Sommer nie ein leckerer Nudelsalat fehlen. Er ist einfach ein Klassiker! Außerdem macht sich der Spaghetti-Salat mit grünem Pesto nicht nur hervorragend auf deinem Partybuffet oder deinem nächsten Grillabend im Garten, sondern auch beim Picknicken oder einfach als kaltes Hauptgericht. Wer sich gerne sein Mittagessen vorbereitet, der wird diesen besonderen Nudelsalat lieben! Ich finde der schnelle Spaghetti-Salat mit Pesto und Feta eignet sich für jede Gelegenheit und die ganze Familie!

Lagerung und Haltbarkeit

Der Spaghetti-Salat mit Pesto kann auch wunderbar schon am Vortag zubereitet und über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt werden. Rühre den Nudelsalat vor dem Servieren noch einmal gründlich durch und schmecke ihn erneut ab. Reste können auch problemlos bis zu drei Tagen aufbewahrt und sogar warm gegessen werden. Wenn ich genug von Nudelsalat habe, dann brate ich alles kurz in einer Pfanne an und schon habe ich ein warmes Abendessen. Wobei ich nur sehr selten so viel übrig habe.

Spaghetti-Salat mit Pesto und Feta in einem Teller. Neben dem Salat liegen eine Gabel und die Zutaten.

Alternative Zutaten

Für den einfachen Spaghetti-Salat mit Pesto und Feta benötigst du nur wenige Zutaten, die überall gut erhältlich sind. Zudem kannst du viele Zutaten aus dem Rezept leicht austauschen und den Salat ganz nach deinem Wunsch abschmecken.

• Spaghetti: Du magst es etwas gesünder? Dann mische unter die Spaghetti mit dem Spiralschneider geschnittene Zoodles (Gemüsespaghetti aus Zucchini) oder Nudeln aus Vollkorn. Außerdem kannst du natürlich auch glutenfreie Spaghetti oder eine andere Nudelsorte deiner Wahl verwenden.

• Pinienkerne: Pinienkerne haben ein tolles Aroma, besonders wenn sie geröstet sind. Leider sind sie aber auch sehr teuer. Zum Glück kannst du sie wunderbar durch Walnüsse oder Sonnenblumenkerne ersetzen.

• Feta: Die Fetawürfel kannst du durch Hirten- oder Schafskäse ersetzen. Alternativ passt auch hervorragend grob geriebener Parmesan oder Mozzarella zum Spaghetti-Salat. Besonders aromatisch wird der Salat mit einem zuvor eingelegten Schafskäse!

• Pesto: Das Pesto ersetzt das Dressing für den Spaghetti-Salat ohne Mayo. Im Gegensatz zum klassischen Pesto ist es, passend zum Nudelsalat, etwas säuerlicher durch den Zitronensaft. Wenn du Zeit sparen möchtest, dann kannst du auch ein fertiges grünes Pesto oder aber auch eine andere selbstgemachte Sorte mit Kräutern deiner Wahl verwenden. Sogar Karottengrün kannst du für die Zubereitung von Pesto verwenden!

• Sonstiges: Du kannst deinen italienischen Spaghetti-Salat mit Pesto auch noch mit frischen Cherrytomaten, Rucola, Zwiebeln, Oliven, Artischocken, getrockneten Tomaten oder anderen Zutaten deiner Wahl verfeinern. Besonders mit Gewürzen, wie z.B. Chili, wenn du es gerne scharf magst, kannst du deinem Nudelsalat ganz einfach deinen ganz eigenen Charakter verleihen.

Spaghetti-Salat mit Pesto wird mit einer Gabel aus einem tiefen Teller gegessen.

Zutaten für den Spaghetti-Salat mit Pesto und Feta

5 Portionen
Für den Spaghetti-Salat benötigst du
  • 500 g Spaghetti
  • Salz zum Kochen
Für das Pesto
  • 50 g Parmesan gerieben
  • 30 g Basilikum frisch
  • 10 g Petersilie frisch
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Zitrone Saft
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Pinienkerne
  • Salz, Pfeffer
Sonstiges
  • 150 g Feta
  • 1 TL Pinienkerne
  • Basilikum frisch

Zubereitung

  • 1. Koche zuerst die Nudeln für den Spaghetti-Salat nach Verpackungshinweis in Salzwasser al dente. Lass die Spaghetti anschließend gründlich in einem Sieb abtropfen.
Tipp

Für eine Person solltest du etwa 50 – 100 g getrocknete Nudeln einplanen. Natürlich ist das auch immer abhängig von den weiteren Beilagen und wie hungrig deine Mitesser sind. Ich bereite immer lieber etwas mehr als zu wenig vor. Schließlich können die Reste problemlos aufbewahrt und später gefuttert werden.

  • 2. Röste die gesamten Pinienkerne bei mittlerer Hitze für ein paar Minuten in einer Pfanne ohne Öl an. Achte darauf, dass die Kerne dabei nicht zu dunkel werden, sondern nur eine leicht gold-braune Farbe erhalten.
  • 3. Wasche die frischen Kräuter, trockne sie leicht und zupfe die Blätter von den harten Stielen ab. Schäle den Knoblauch und schneide ihn in grobe Stücke. Halbiere die Zitrone, presse ihren Saft aus und reibe den Parmesan.
  • 4. Püriere die Blätter der Kräuter, den Knoblauch, den Zitronensaft, den Parmesan, das Olivenöl und die Pinienkerne mit einem Stabmixer oder Food Processor zu einem feinen Pesto. Schmecke das grüne Pesto daraufhin kräftig mit Salz und Pfeffer ab.
  • 5. Lass den Feta etwas abtropfen und schneide ihn in ca. 1 cm große Würfel.
  • 6. Verrühre das fertige Pesto in einer großen Schüssel zusammen mit den gekochten Spaghetti und dem geschnittenen Feta. Lass den fertigen Spaghetti-Salat im Kühlschrank für mindestens 30 Minuten abkühlen und durchziehen.
  • 7. Vor dem Servieren solltest du den Spaghetti-Salat mit Pesto und Feta noch einmal gründlich in der Schüssel vermischen und bei Bedarf nachwürzen. Garniere ihn anschließend mit den restlichen, gerösteten Pinienkernen und ein paar frischen Basilikumblättern.
Weitere leckere Rezepte für Saucen und Beilagen, wie meinen mediterranen Nudelsalat mit getrockneten Tomaten und Rucola, für deine nächste Sommerparty findest du hier: Grillen
DRUCKEN
Bewerte dieses Rezept
Spaghetti-Salat mit Pesto und Feta angerichtet auf einem weißen Tisch.

Schlagworte:

Rezept teilen
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Werbe-Links, auch Affiliate-Links genannt. Durch den Kauf eines Produkts über einen solchen Link erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Produkts ändert sich für dich natürlich nicht und dir entsteht dabei kein Nachteil.

Weitere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung