Blauer Hugo mit Blue Curaçao

Blauer Hugo mit Blue Curaçao in einem Glas mit Zuckerrand garniert mit Limette und Minze.

Der Klassiker mal anders: Dieser erfrischende blaue Hugo mit Blue Curaçao macht direkt Lust in den Pool zu springen, um sich an einem heißen Sommertag abzukühlen. Außerdem ist der blaue Hugo nicht nur optisch ein absolutes Highlight, sondern auch geschmacklich – nicht umsonst ist Hugo einer der beliebtesten Sommerdrinks. Jetzt gibt es ihn in seinem neuen, edlen Look mit schickem Zuckerrand ganz in Blau!

Zeit

< 15 min

Schwierigkeit

Was ist Blue Curaçao?

Blue Curaçao gibt es als Likör und Sirup. Für den blauen Hugo habe ich die Sirup-Variante* verwendet. Seinen Namen hat er der gleichnamigen venezolanischen Insel „Curaçao“ zu verdanken. Dort wurde der Likör erstmals aus den getrockneten Schalen von Orangen hergestellt. Dafür wurden die Schalen in Alkohol eingelegt, um ihre zahlreichen Aromen herauszulösen. Doch wieso ist der Blue Curaçao blau? Die Farbe wird dem Likör oder Sirup künstlich zugesetzt. Der einzige Grund dafür ist, dass es zu dieser Zeit noch keine Möglichkeiten gab Cocktails blau zu färben und so die Beliebtheit von den damals wenig verbreiteten Mischgetränken gesteigert werden sollte. Bekannte Cocktails mit Blue Curaçao sind beispielsweise auch der Swimming Pool und der Blue Lagoon.

Blauer Hugo mit Blue Curaçao garniert mit frischer Minze und Limette.

Blauer Hugo mit Zuckerrand – so geht’s

Cocktails bezaubern nicht nur durch ihren Geschmack, sondern auch ganz besonders durch ihren tollen Look. Neben der eingeschnittenen Zitronen- oder Limettenscheibe, ist auch der Zuckerrand ein Klassiker unter der Cocktail-Dekoration! Der süße Glasrand sieht zudem nicht nur fantastisch aus, sondern schmeckt auch noch super. Zum Glück lässt er sich ganz leicht zaubern. Und so bekommst du den perfekten Zuckerrand für deinen blauen Hugo:

1. Fülle jeweils einen kleinen, flachen Teller mit ausreichend Zucker und Sirup. Die perfekte Menge variiert dabei je nach Größe und Menge der Gläser. Der Glasrand sollte etwa 1 – 2 mm tief in die Flüssigkeit und den Zucker eingetaucht werden können.

2. Tunke den Glasrand zuerst in den Sirup, bis er gleichmäßig mit der Flüssigkeit umhüllt ist. Achte darauf, dass der Sirup vor dem nächsten Schritt nicht mehr vom Rand herunter tropft.

3. Drücke das Glas mit dem Sirup leicht in den Zucker und bewege es vorsichtig darin hin und her. Am schönsten wird der Zuckerrand, wenn du dabei nicht den Tellerboden berührst, da du sonst den Zucker an der oberen Kante wegdrückst.

4. Halte das Cocktailglas noch kurz kopfüber und klopfe zwei bis dreimal vorsichtig dagegen, damit sich der überschüssige Zucker lösen kann. Lass die Glässer anschließend für etwa 10 Minuten trocknen, bevor du sie befüllst.

Tipp: Den klassischen weißen Zuckerrand kennt natürlich jeder. Bunter Zucker oder ein farbiger Sirup sorgen gleich für noch mehr Pepp! Ich habe eine Mischung aus blauen und goldenen Zuckerkörnern von Super Streusel für meinen Hugo verwendet (unbezahlte Werbung). Außerdem kannst du natürlich nicht nur Zucker verwenden, sondern auch je nach Cocktail z.B. Kokosraspeln, bunte Zuckerstreusel, Gewürze oder was gerade zu deinem Drink passt.

Blauer Hugo garniert mit einem bunten Zuckerrand, Minze und Limette. Daneben steht eine Dose mit Streuseln.

Alternative Zutaten

Für den blauen Hugo benötigst du, neben den Eiswürfeln, nur sechs Zutaten, die überall leicht zu finden sind. Wie immer kannst du die einzelnen Zutaten auch ganz nach deinem Geschmack variieren, um deinen persönlichen Sommercocktail zu kreieren.

• Sekt: Ich verwende für den blauen Hugo am liebsten einen halbtrockenen Sekt. Du kannst aber auch jede andere Sorte deiner Wahl verwenden oder ihn durch Weißwein ersetzen.

• Sirup: Der Holunderblütensirup darf auf keinen Fall in einem Hugo fehlen! Den Blue Curaçao kannst du auch durch den gleichnamigen Likör ersetzten.

• Minze: Auch die Minze gehört zu einem echten Hugo einfach dazu. Es gibt sogar eine eigene Sorte mit dem Namen „Hugo-Minze“, die perfekt für die Zubereitung von Cocktails geeignet ist. Alternativ könntest du auch Zitronenmelisse oder Basilikum dazu geben.

• Limette: Ich bevorzuge bei fast allem frische Limette, aber wie so oft ist auch die Zitrone ein guter Ersatz, wenn der Limettenvorrat mal wieder leer ist.

• Sonstiges: Nach Belieben kannst du dein sommerliches Getränk auch mit ein paar frischen Waldbeeren, z.B. Brombeeren oder Blaubeeren, aufpeppen.

• Alkoholfrei: Der blaue Hugo schmeckt genauso gut alkoholfrei! Statt Sekt kannst du ausschließlich Wasser oder eine Zitronenlimonade deiner Wahl verwenden. So können auch Kinder oder alle, die auf Alkohol verzichten, mit dem blauen Cocktail anstoßen.

Blauer Hugo mit Blue Curaçao in einem runden Glas mit bunten Zuckerrand.

Zutaten für den blauen Hugo mit Blue Curaçao

2 Stück (à 300 ml)
Für den blauen Hugo benötigst du
  • 300 ml Sekt halbtrocken
  • 100 ml Mineralwasser spritzig
  • 4 cl Holunderblütensirup
  • 2 cl Blue Curaçao Sirup
  • 4 Zweige Minze frisch
  • ½ Limette bio
  • Eiswürfel
Für den Zuckerrand
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Sirup

Zubereitung

  • 1. Bereite zu Beginn deine Gläser für den blauen Hugo vor. Gib dafür jeweils etwas Zucker und Sirup auf einen flachen Teller. Tauche den oberen Rand der Gläser zuerst vollständig in den Sirup und anschließend in den Zucker. Einen blauen Zuckerrand erhältst du, wenn du direkt blaue Zuckerstreusel oder Blue Curaçao Sirup verwendest.
  • 2. Wasche die frische Minze und die Limette gründlich unter fließendem Wasser ab.
  • 3. Schneide zwei ganze Scheiben aus der Mitte der Limette für die Glasdekoration ab und den Rest in dünne Halbscheiben.
  • 4. Zupfe die Blätter von der Hälfte der Minzzweige ab und gib sie anschließend zusammen mit den Limettenhalbscheiben und ein paar Eiswürfeln in deine vorbereiteten Gläser.
  • 5. Fülle die Gläser nun mit dem spritzigen Mineralwasser, Sekt und Holunderblütensirup auf.
Tipp

Für einen alkoholfreien blauen Hugo kannst du den Sekt ganz einfach durch Zitronenlimonade ersetzen. Außerdem gibt es bekanntlich auch eine große Auswahl an Sekt ohne Alkohol für alle, die lieber auf Alkohol verzichten möchten.

  • 6. Gieße zuletzt vorsichtig den Blue Curaçao in die Gläser. Garniere den blauen Hugo noch mit den restlichen Zweigen der frischen Minze und schon kannst du deinen blauen Cocktail servieren und genießen – Cheers!
Was gibt es besseres als erfrischende Cocktails an heißen Sommertagen? Als ehemalige Barkeeperin darf bei mir dabei nie etwas Abwechslung fehlen, deshalb kann ich dir nur empfehlen auch den exotischen Maracuja Mojito, den pinken Gin mit Rosenwasser und den eiskalten Frozen Erdbeer Daiquiri zu probieren!
DRUCKEN
Bewerte dieses Rezept
Blauer Hugo mit Blue Curaçao in drei Gläsern mit Zuckerrand und einer Garnitur aus Limette und Minze.

Schlagworte:

Rezept teilen
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Werbe-Links, auch Affiliate-Links genannt. Durch den Kauf eines Produkts über einen solchen Link erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Produkts ändert sich für dich natürlich nicht und dir entsteht dabei kein Nachteil.

Weitere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung