Wodka Cranberry Cocktail mit Rosmarin

Wodka Cranberry Cocktails mit Rosmarin und frischen Cranberrys als Aperitif in einer Champagnerschale mit Zuckerrand.

Wer schon mal einen Wodka Cranberry in einer Bar bestellt hat, der hat vermutlich auch nur genau das bekommen: Wodka mit Cranberrysaft. Dieser Wodka Cranberry Cocktail mit Rosmarin hebt sich von der klassischen Variante durch die fruchtig-süße Note der frischen Orange, der Säure der Limette und natürlich dem würzigen Hauch des Rosmarins ab. Die Zubereitung des Cocktails ist, wie üblich für Drinks, ganz simpel und außerdem lässt er sich nach Belieben als Longdrink oder auch als Aperitif servieren. Für mich ist der leichte und nicht zu süße Wodka Cranberry Cocktail mit Rosmarin zurzeit der Drink meiner Wahl, also probiert ihn doch gerne einmal selbst aus – Cheers!

Zeit

< 10 min

Schwierigkeit

Auch als Aperitif, Longdrink oder Mocktail

Wusstest du, dass der klassische Wodka Cranberry Cocktail sogar häufig als Aperitif zum Brunch serviert wird? Ich persönlich vertrage wirklich so gar keinen Alkohol so früh am Tag, aber gegen einen leckeren Mocktail (= alkoholfreier Cocktail) habe ich auch zum Brunch nichts einzuwenden.

Die alkoholfreie Variante bereite ich (wer hätte es gedacht) ganz einfach ohne Wodka zu, aber dafür mit etwa der doppelten Menge an frisch gepresstem Orangensaft. So sind auch alle Fahrer und Nicht-Trinker, egal zu welcher Tageszeit, gut bedient und haben einen leckeren, alkoholfreien Cocktail zum Schlürfen! Übrigens eignet sich so ein leckerer Wodka Cranberry Cocktail sowohl als Longdrink auf einer Party, als auch als Aperitif serviert in einem Sektglas, Martiniglas oder einer Champagnerschale zum Anstoßen bei einer Dinnerparty.

Wodka oder Vodka?

Eine Frage, die ich mir auch immer wieder stelle. Wie heißt es nun richtig: Wodka oder Vodka? Ein wirkliches richtig oder falsch gibt es nicht. Kaum ein Name einer Spirituose ist so umstritten. Grund dafür ist, dass der kyrillische Buchstabe „в“ aus dem russischen Wort für Wodka (водка) im deutschen als „W“ und international als „V“ übersetzt wird. Der Duden hat sich somit für die Variante mit „W“ für den Schnaps entschieden. Im englischen und internationalen ist die Schreibweise mit „V“ jedoch verbreiteter. Aber letztendlich ist es auch egal, ob es Wodka oder Vodka Cranberry heißt – Hauptsache der Drink schmeckt, oder?

Alternative Zutaten

Auch ein so einfaches Rezept aus nur wenigen Zutaten bietet Möglichkeiten für kleine Veränderungen. So wird vermutlich fast jeder glücklich mit seinem Drink und stößt gerne mit Genuss das ein oder andere Mal häufiger an! Übrigens ist der Wodka Cranberry mit Rosmarin das ganze Jahr über ein Hit – egal, ob Sommer oder Winter.

• Wodka: Der Wodka dient in diesem Drink lediglich als Alkoholquelle und trägt nur wenig zum Geschmack bei. Deshalb kann er nicht nur, wie oben schon beschrieben, weggelassen, sondern auch ersetzt werden. Wer möchte kann auch einen klassischen Gin oder einen anderen Schnaps verwenden, um dem Cocktail eine ganz neue Note zu verpassen. Wie stark du deinen Wodka Cranberry Aperitif möchtest, ist natürlich ebenfalls dir überlassen. Für mich ist die leichte Mischung aus dem Rezept genau richtig, aber passe sie gerne an, wie sie für dich am besten ist!

• Orangensaft: Ich verwende am liebsten frischen Orangensaft, jedoch kannst du auch einen gekauften verwenden.

• Limettensaft: Limettensaft hat eine ganz eigene, erfrischende Note und ist fast immer meine erste Wahl. Notfalls kannst du ihn aber auch durch Zitronensaft ersetzen.

• Süße: Wer sein Getränk gerne etwas süßer mag, der kann zusätzlich noch ganz nach seinem Geschmack einen Schwups Cranberry- oder Grenadinen Sirup hinzufügen.
• Sprudel: Und auch für alle, die keinen Gefallen an stillen Cocktails ohne Sprudel finden, gibt es eine Lösung: Einfach einen kleinen Teil Cranberrysaft weglassen und durch spritziges Mineralwasser oder Sekt auffüllen.

• Eiswürfel: Im Sommer serviere ich den Wodka Cranberry mit Rosmarin gerne mit Eiswürfeln oder Crushed Ice. Im Winter verzichte ich hingegen meistens auf das Eis. Ob eiskalt, oder nicht ist ganz dir überlassen.

• Garnitur: Du kannst deinen Cranberry Rosmarin Cocktail nach Belieben garnieren. Ich habe mich für einen klassischen Zuckerrand, einen Zweig Rosmarin und einen Spieß mit frischen Cranberrys für meinen Aperitif entschieden. Auch immer sehr hübsch ist eine Limetten- oder Orangenscheibe am Rand des Glases. Übrigens lässt sich der Zuckerrand ebenso gut mit Vanillezucker zubereiten für das ganz besondere Etwas.

Wodka Cranberry Cocktails mit Rosmarin serviert in Champagnerschalen garniert mit frischen Cranberrys und einem Zuckerrand.

Zutaten für den Wodka Cranberry Cocktail mit Rosmarin

2 Stück (à 300 ml)
Für den Wodka Cranberry benötigst du
  • 420 ml Cranberrynektar
  • 8 cl Wodka
  • 8 cl Orangensaft frisch
  • 2 cl Limettensaft
  • Rosmarin frisch
Optional
  • 1 EL Zucker

Zubereitung

  • 1. Bereite zuerst den Zuckerrand für die Gläser deiner Wodka Cranberry Cocktails vor. Verteile den Zucker gleichmäßig auf einem flachen Teller, befeuchte den oberen Rand der Gläser mit einer Limettenspalte oder etwas Wasser und tunke sie anschließend in den Zucker.
  • 2. Presse den Saft einer Orange und einer Limette aus und wasche den frischen Rosmarin kurz unter fließendem Wasser ab.
  • 3. Vermische den Orangen- und Limettensaft zusammen mit dem Wodka und dem Cranberry-Nektar und verteile den Cocktail auf deine vorbereiteten Gläser.
Tipp

Je nachdem, ob du den Wodka Cranberry Cocktail in einem Longdrinkglas oder in kleinen Aperitifgläsern servierst, kannst du ihn entweder direkt im Glas oder in einem Shaker zubereiten und erst anschließend je nach Anzahl der Portionen verteilen. Zum Abmessen der Zutaten eignet sich perfekt ein Jigger (= Messbecher für Cocktails). 1 cl entspricht übrigens genau 10 Millilitern.

  • 4. Garniere deine Wodka Cranberry Cocktails jeweils mit einem Zweig frischen Rosmarin und serviere sie nach Belieben mit Eiswürfeln oder Crushed Ice. Wer möchte kann die Cocktails zusätzlich noch mit frischen Cranberrys auf einem Cocktailspieß oder einer Scheibe Limette dekorieren. Cheers!
Ein weiteres Rezept für einen meiner liebsten, fruchtigen Cocktails findest du hier: Maracuja Mojito
DRUCKEN
Bewerte dieses Rezept
Wodka Cranberry Cocktails mit Rosmarin als Aperitif garniert mit einem Zuckerrand.

Schlagworte:

Rezept teilen

Weitere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung