Schneller & einfacher Lebkuchen vom Blech

Schneller und einfacher Lebkuchen vom Blech aufgeschnitten in Quadrate auf einem weißen Backpapier.

Nichts gehört für mich so sehr zur Weihnachtszeit wie Lebkuchen. Und dieser schnelle und einfache Lebkuchen vom Blech stellt selbst das Original in den Schatten – so fluffig, saftig und aromatisch. Zudem ist die Zubereitung mehr als simpel, denn der Teig kommt nicht etwa auf Oblaten, sondern direkt auf ein Backblech. Getoppt wird das Ganze noch mit einer leckeren Schokoladenglasur. Die Konsistenz der Lebkuchen erinnert zwar etwas mehr an einen feuchten Kuchen, allerdings schmeckt er genau wie klassische Elisenlebkuchen – oder vielleicht sogar noch besser?

Zeit

< 40 min

+ Kühlzeit

Schwierigkeit

Wie schmeckt der Lebkuchen vom Blech?

Die Schoko-Lebkuchen vom Blech werden mit Zimt und natürlich auch einem Lebkuchengewürz verfeinert. Durch die Gewürze schmeckt der Lebkuchen vom Blech genau wie die bekannten Elisenlebkuchen auf Oblaten, nur noch weicher und saftiger. Das Highlight sind die knackigen Nussstücke im Teig und die dicke Glasur aus Schokolade – so gut! Zwar esse ich auch super gerne die klassischen Lebkuchen, aber zum selber machen ist dieser schnelle und einfache Blechkuchen weitaus weniger aufwendig.

Lebkuchen vom Blech in Stücke geschnitten und aufeinander gestapelt. Von der Seite sieht man die Nüsse im Teig und die dicke Schokoladenglasur.

Wozu passen die Lebkuchen vom Blech?

Die saftigen Schoko-Lebkuchen lassen sich in der Adventszeit perfekt als Kuchen zum Kaffee servieren. Schließlich sind die leckeren Lebkuchen-Schnitten nichts anderes als ein Gewürzkuchen, nur eben mit intensivem Lebkuchengeschmack. Und mit einer Kugel Vanilleeis ersetzen die Lebkuchen mit Nüssen auch schnell das Weihnachtsdessert.

Schneller Lebkuchen von Blech mit einem Guss aus Zartbitterschokolade und mit Nüssen im Teig zu Schnitten portioniert.

Lagerung und Haltbarkeit

Der schnelle und einfache Lebkuchen vom Blech ist so unglaublich saftig, dass er selbst nach drei Tagen noch fast so frisch wie am ersten Tag schmeckt. Solltest du bereits im Voraus wissen, dass du den Lebkuchen erst am nächsten Tag servieren möchtest, lohnt es sich ihn auch erst dann aufzuschneiden. So haben die Ränder gar keine Chance trocken zu werden.

Die geschnittenen Schoko-Lebkuchen solltest du in einer luftdicht verschließbaren Dose bei Zimmertemperatur aufbewahren. So bleiben deine Lebkuchen Schnitten garantiert schön feucht und saftig.

Schoko-Lebkuchen Schnitten vom Blech in gleichgroße Stücke geschnitten auf einem weißen Untergrund.

Alternative Zutaten

Schneller und einfacher kann Lebkuchen kaum sein. Im Gegensatz zu den klassischen Elisenlebkuchen, kommt die Masse nicht etwa auf Oblaten, sondern direkt auf ein Backblech. Die meisten Zutaten sind zudem in fast jedem Haushalt zu finden und können zusätzlich noch nach Belieben ausgetauscht werden.

• Zucker: Brauner Zucker ist von Natur aus etwas feuchter, macht den Teig saftiger und hat ein leichtes Karamellaroma. Deshalb habe ich zum Großteil braunen Zucker verwendet, allerdings könntest du auch problemlos nur eine der beiden Sorten verwenden.

• Öl: Für den saftigen Lebkuchen vom Blech eignet sich ein pflanzliches, geschmacksneutrales Öl, welches erhitzt werden kann. Am liebsten verwende ich Raps- oder Sonnenblumenöl.

• Nüsse: Ob du gemahlene Mandeln oder Haselnüsse verwendest, ist ganz dir überlassen. Allerdings bevorzuge ich persönlich die etwas milderen, gemahlenen Mandeln, während ich gerne grobe Haselnussstücke im Teig habe. Aber auch die kannst du nach Belieben durch eine andere Nusssorte deiner Wahl ersetzen.

• Natron: Während das Backpulver dafür sorgt, dass der Teig schön aufgeht, macht das Natron den Teig für den Lebkuchen beim Backen schön locker und fluffig. Wenn du kein Natron zuhause hast, kannst du es auch ganz einfach weglassen und stattdessen etwa ein Drittel des Natrons durch Backpulver ersetzen.

• Glasur: Nicht ohne Grund gibt es die klassischen Elisenlebkuchen entweder mit Zuckerglasur, Vollmilch- oder Zartbitterschokolade – die Geschmäcker sind schließlich verschieden. Dementsprechend kannst du deine Lebkuchen vom Blech natürlich auch nach Belieben mit einer Schokoglasur deiner Wahl oder einem Guss aus Puderzucker bestreichen.

In weihnachtlichen Lebkuchen gehören für dich Orangeat, Zitronat oder andere getrocknete Früchte? Dann rühre die Stücke gerne zusammen mit den gehackten Nüssen unter den Teig. Wie manche vielleicht bereits seit meinem Rezept für den Cranberry-Marzipan-Stollen ohne Rosinen, Orangeat und Zitronat wissen, bin ich persönlich nicht der allergrößte Fan davon und gebe mich gerne mit meinem Lebkuchen mit Nüssen zufrieden.

Einfache Lebkuchen von Blech mit einer Schokoglasur in quadratische Stücke geschnitten. Auf einem Stück liegt ein Sternanis.

Zutaten für den schnellen & einfachen Lebkuchen vom Blech

24 Stück (Blech ca. 38 x 27 cm)
Für den Lebkuchen benötigst du
  • 4 Eier Größe M
  • 150 g Zucker braun
  • 100 g Zucker weiß
  • 250 ml Rapsöl
  • 200 ml Milch
  • 225 g Weizenmehl Type 405
  • 125 g Mandeln gemahlen
  • 50 g Haselnüsse gehackt
  • 4 TL Backkakao
  • 3 TL Lebkuchengewürz
  • 2 TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • ½ TL Zimt
Für die Glasur
  • 250 g Zartbitterkuvertüre
  • 25 g Butter

Zubereitung

  • 1. Heize zu Beginn deinen Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vor und lege ein tiefes Backblech (ca. 38 x 27 cm) mit Backpapier aus.
  • 2. Gib die Eier zusammen mit dem weißen und braunen Zucker in eine Rührschüssel und schlage sie mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät für etwa 5 Minuten auf der höchsten Stufe schaumig.
  • 3. Lass anschließend das Öl und die Milch, während du rührst, langsam unter die schaumigen Eier fließen.
  • 4. Verrühre in einer weiteren Schüssel das Mehl zusammen mit den gemahlenen Mandeln, dem Backkakao, Lebkuchengewürz, Zimt, Backpulver und Natron.
  • 5. Hebe die trockenen Zutaten mit einem Schneebesen unter den Teig, bis sich alle Zutaten für deine Lebkuchen gut miteinander verbunden haben und keine Klumpen mehr zu sehen sind.
  • 6. Rühre zuletzt auch die gehackten Haselnüsse unter den Teig und fülle ihn daraufhin in das ausgelegte Backblech.
  • 7. Backe den Schoko-Lebkuchen vom Blech für etwa 20 Minuten auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Ofen und lass ihn anschließend vollständig abkühlen.
  • 8. Hacke die Zartbitterkuvertüre in möglichst feine Stücke und schmilz sie zusammen mit der Butter unter Rühren über einem heißen Wasserbad.
  • 9. Verstreiche die geschmolzene Schokoglasur mit Hilfe eines Esslöffels gleichmäßig auf dem ausgekühlten Lebkuchen. Lass den Schokoladenguss vor dem Schneiden vollständig aushärten.
Tipp

Am einfachsten lassen sich die Lebkuchen Schnitten vom Blech schneiden, wenn du das Messer kurz unter heißes Wasser hältst und daraufhin abtrocknest.

  • 10. Schneide den fertigen Kuchen mit einem scharfen Messer in etwa 5,5 x 5,5 cm große Quadrate. So schnell und einfach ist der saftige Lebkuchen vom Blech fertig zum Vernaschen
Weihnachten ohne Lebkuchen ist für dich undenkbar? Dann musst du unbedingt auch dieses Rezept probieren: Lebkuchensirup – der Sirup ist perfekt zum Verfeinern von allerlei Heißgetränken und Süßspeisen.
DRUCKEN
Bewerte dieses Rezept
Naheaufnahme einer Hand, die ein Stück Lebkuchen hält. Ein Stück von der Lebkuchen-Schnitte ist bereits abgebissen.

Schlagworte:

Rezept teilen
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Werbe-Links, auch Affiliate-Links genannt. Durch den Kauf eines Produkts über einen solchen Link erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Produkts ändert sich für dich natürlich nicht und dir entsteht dabei kein Nachteil.

Weitere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung