Heißer Apfelpunsch mit Amaretto (auch alkoholfrei)

Heißer Apfelpunsch mit Amaretto in einer Tasse. Hinter dem Punsch liegen Tannenzweige und eine Lichterkette.

Weihnachtsmarkt-Feeling für zu Hause: Ein heißer Apfelpunsch mit einem Schuss Amaretto ist genau das Richtige, um sich nach einem langen Spaziergang an kalten Wintertagen wieder aufzuwärmen. Mit einer Tasse warmen Punsch, egal, ob mit oder ohne Alkohol, lässt die vorweihnachtliche Stimmung nicht lange auf sich warten. Denn der Apfelpunsch ist voller weihnachtlicher Aromen und die perfekte, fruchtige Alternative zu Glühwein für Groß und Klein!

Zeit

< 15 min

Schwierigkeit

Apfelpunsch einfach vorbereiten

Wer kennt es nicht, wenn man schon komplett durchgefroren ist, will man sich ganz schnell mit einem Teller voller leckerer Plätzchen (meine Favoriten: klassische Zimtsterne & Mini-Nussecken mit Honig) und einem heißen Getränk unter die Decke kuscheln. Zwar dauert die Zubereitung des warmen Punschs wirklich nicht besonders lange (genauer gesagt maximal 20 Minuten), aber wer will schon mit eiskalten Händen zuerst noch eine Orange auspressen oder Ingwer schälen? Ich definitiv nicht!

Deshalb bereite ich den heißen Apfelpunsch gerne schon in einer größeren Menge vor und bewahre ihn im Kühlschrank auf. So muss ich mir nur noch eine Portion in ein Glas abfüllen und den Punsch in der Mikrowelle (oder alternativ in einem kleinen Topf) erwärmen. Im Kühlschrank hält sich der Apfelpunsch in etwa 3 Tage, also das ganze Wochenende lang! So kann man ihn auch perfekt in eine Flasche abfüllen und spontan zu einem gemütlichen Abend bei Freunden mitnehmen. Den Alkohol gibt man am besten erst später dazu, so hat man immer die Option spontan einen alkoholfreien Apfelpunsch zu servieren.

Alternative Zutaten

Alkoholfreier Apfelpunsch oder mit Schuss wie vom Weihnachtsmarkt? Nichts einfacher als das! Das leckere, heiße Getränk wärmt von innen und lässt sich an jeden Geschmack anpassen. So kannst du mit all deinen Liebsten, egal, ob Groß oder Klein, den kalten Winter und die Vorweihnachtszeit perfekt genießen.

• Amaretto: Der heiße Apfelpunsch kann nach Belieben mit oder ohne Alkohol zubereitet werden. Ich mag ihn am liebsten mit einem kleinen Schuss Amaretto. Wer es gerne etwas stärker mag, der kann zusätzlich noch etwas weißen oder braunen Rum hinzugeben. Aber auch alkoholfrei ist der fruchtige, warme Punsch ein leckeres Heißgetränk an eisigen Tagen. Übrigens gibt es Amaretto inzwischen sogar in fast jedem größeren Supermarkt in einer alkoholfreien Variante zu kaufen.

• Gewürze: Ich verwende zum Würzen des Apfelsaftes gerne Ingwer, Nelken, Zimt und Sternanis für ein besonders weihnachtliches Aroma. Du kannst die Gewürze im Rezept jedoch ganz nach deinem Geschmack variieren oder auch eine fertige Gewürzmischung verwenden.

• Orange: Frischer Orangensaft schmeckt einfach am aller besten! Wenn du eine Bio-Orange verwendest, kannst du sogar die ausgepresste Orangenschale oder ein paar Orangenscheiben für noch mehr Aroma zum Aufkochen mit in den Topf geben. Aber auch ein gekaufter Saft erfüllt voll und ganz seinen Zweck.

• Süßen: Mir ist der heiße Apfelpunsch mit Amaretto süß genug, jedoch kannst du deinen Punsch beim Kochen nach Belieben mit Honig, Zucker, Kandis, Vanillezucker oder einem anderen Süßungsmittel deiner Wahl abschmecken.

• Sonstiges: Du möchtest deinen warmen Punsch mit Amaretto noch toppen? Dann empfehle ich dir ein Häubchen Zimtsahne. Einfach etwas gemahlenen Zimt, Zucker und Schlagsahne steif schlagen und mit einem Löffel auf den heißen Punsch geben. Ein unwiderstehlicher Genuss in den kalten Monaten!

Heißer Apfelpunsch mit Amaretto in einer Tasse garniert mit Apfel und Sternanis auf einem Holzbrett.

Zutaten für den heißen Apfelpunsch mit Amaretto

4 Tassen
Für den Apfelpunsch benötigst du
  • 1 L Apfelsaft naturtrüb
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 Orange
  • 4 Nelken
  • 2 Zimtstangen
  • 2 Sternanis
Optional
  • 80 ml Amaretto

Zubereitung

  • 1. Presse zuerst den Saft einer frischen Orange für deinen Apfelpunsch aus, schäle den Ingwer und schneide ihn in dünne Scheiben.
  • 2. Gib den frisch gepressten Orangensaft, den naturtrüben Apfelsaft, den Ingwer, die Nelken, die Zimtstangen und den Sternanis in einen großen Topf und bringe die Flüssigkeit bei geschlossenem Deckel auf der höchsten Stufe zum Kochen.
  • 3. Reduziere anschließend die Temperatur auf die niedrigste Stufe und lass den heißen Apfelpunsch für mindestens 10 Minuten ziehen. Rühre ihn dabei gelegentlich um und entferne erst danach die Gewürze. Gieße ihn dafür am besten durch ein Sieb.
Tipp

Den Apfelpunsch kannst du auch problemlos schon im Voraus zubereiten und bei Bedarf in einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle aufkochen. Ich mache gerne immer gleich eine etwas größere Menge und gebe den Alkohol erst pro Portion in die Gläser und nicht direkt in den Apfelpunsch. So kann ich auch zwischendurch einen alkoholfreien Punsch genießen und meinen Gästen und auch Kindern anbieten. Außerdem verkocht der Alkohol so nicht in der heißen Flüssigkeit.

  • 4. Verteile den Amaretto für die alkoholische Variante auf die Tassen und fülle sie anschließend mit dem heißen Apfelpunsch. Garniere die Tassen nach Belieben mit einem Stück Apfel, Orange, Sternanis oder einer Zimtstange und serviere den Punsch, solange er noch schön heiß ist. Wer möchte kann den heißen Apfelpunsch mit Amaretto auch noch mit einer kleinen Sahnehaube und etwas Zimt darauf toppen.
Jetzt fehlen nur noch ein paar leckere Plätzchen dazu. Die passenden Rezepte findest du hier: Weihnachten
DRUCKEN
Bewerte dieses Rezept
Heißer Apfelpunsch in einer Tasse der dampft mit Sternanis und Apfelscheiben darin.

Schlagworte:

Rezept teilen

Weitere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung