Gesunder grüner Smoothie mit Spinat, Banane und Mango

Gesunder grüner Smoothie mit Spinat, Banane und Mango in einem Glas mit Strohhalm. Neben dem Glas liegen Spinatblätter und halbierte Kiwis.

Ein grüner Smoothie mit Spinat ist wirklich ein Klischee, wenn es darum geht, gesund ins neue Jahr zu starten. Aber egal, schließlich sind grüne Smoothies voller Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, sehen toll aus, sättigen und sind perfekt zum Abnehmen. Oh ja – auch ich habe mit den Weihnachtspfunden zu kämpfen! Und außerdem schmeckt dieser gesunde, grüne Smoothie mit Spinat, Banane und Mango auch noch super (und übrigens so gar nicht nach Spinat) und lässt sich ganz schnell zubereiten.

Zeit

< 15 min

Schwierigkeit

Wieso sind grüne Smoothies so gesund?

Zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung gehören Obst und Gemüse bekanntlich dazu. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt deshalb 3 Portionen Gemüse und 2 Portionen Obst am Tag, um das Risiko für Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu senken. Doch schaffen wir das wirklich immer? Ich, zugegeben, leider nicht. Oftmals ist der Alltag einfach zu stressig und nicht jeden Tag schafft man es diese Mengen in seinem Speiseplan zu integrieren. Grüne Smoothies sind die perfekte Möglichkeit, um reichlich naturbelassene Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe zu sich zu nehmen. Blattgemüse ist voller Antioxidantien, Eisen, Magnesium, Vitamin C und Chlorophyll. Chlorophyll, der natürliche grüne Farbstoff in Blattgemüse, entgiftet den Körper, da es die zellschädliche Wirkung von Schwermetallen und Giftstoffen reduziert, es fördert die Wundheilung, senkt das Krebsrisiko, unterstützt die Gewichtsabnahme und verbessert sogar das Hautbild. Deshalb starte ich schon gerne gleich morgens mit einem Glas grünen Smoothie mit Spinat in den Tag.

Kann man mit grünen Smoothies abnehmen?

Achtung hier spricht mal wieder die Diätassistentin in mir: Wer hofft er kann ein paar grüne Smoothies mit Spinat trinken und durch Zauberhand verliert er ein paar Pfunde, den muss ich leider enttäuschen – ich wünschte es wäre so einfach! Aber dennoch können sie einem beim Abnehmen unterstützen. Ein grüner Smoothie mit Spinat, Banane und Mango hat nur ca. 142 Kalorien und ist somit perfekt um eine Mahlzeit, oder Zwischenmahlzeit, auf gesunde Art und Weise zu ersetzen. Ich trinke ihn besonders gerne zum Frühstück, da er schnell zubereitet ist und ich so direkt mit einem Glas voller Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente in den Tag starten kann. Die Vitaminbombe ist zudem sättigend, gut für die Verdauung und beugt dem Heißhunger vor. Was will man mehr?

Grüner Smoothie mit Spinat in einem Schraubglas und in einer Bügelflasche. Neben dem Glas liegen mehrere frische Spinatblätter.

Grüne Smoothies vorbereiten

Ein fertig zubereiteter Smoothie lässt sich leider nur sehr schlecht für längere Zeit im Kühlschrank aufbewahren und sollte bestenfalls noch am selben Tag getrunken werden. Deshalb schneide ich gerne gleich eine größere Menge Obst und fülle die Stücke portionsweise in Dosen oder Gefrierbeutel ab und friere sie ein. So spare ich mir in den nächsten Tagen das nervige Schälen und Schneiden der Früchte und habe zudem immer eiskalte Smoothies, da ich das geschnittene Obst einfach gefroren in meinem Mixer schmeißen kann. Noch mehr Arbeit spart man sich natürlich, wenn man die Früchte direkt tiefgefroren kauft, jedoch ist die Auswahl dort deutlich geringer und vieles leider gezuckert.

Alternative Zutaten

Das tolle an Smoothies ist, dass alle Zutaten beliebig ausgetauscht werden können und sie so nie langweilig werden, da jeden Tag ein ganz neuer Geschmack kreiert werden kann. Ich nutze Smoothies auch gerne als Resteverwertung für weich gewordene Früchte und werfe einfach alles in den Mixer, was schon viel zu lange in meiner Obstschale herumliegt. Die Auswahlmöglichkeiten der verschiedenen Kombinationen ist nahezu grenzenlos – da ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei!

Flüssigkeit: Ich verwende als Flüssigkeitszugabe am liebsten Kokosnussdrink, da er nicht nur wenig Kalorien enthält, sondern auch noch einen tollen Geschmack mit sich bringt. Aber auch Leitungswasser, Frucht- und Gemüsesäfte oder eine andere pflanzliche Milchalternative erfüllen voll und ganz ihren Zweck.

Spinat: Junger Blattspinat ist perfekt für alle grünen Smoothie-Einsteiger, da er sehr geschmacksneutral, aber dennoch voller Mikronährstoffe ist. Wenn du möchtest, kannst du auch anderes grünes Blattgemüse wie Grünkohl, Feldsalat, Mangold und verschiedene Kräuter wie Minze, Petersilie oder Basilikum ausprobieren.

Banane: Banane sorgt für eine besonders cremige Konsistenz in grünen Smoothies. Denselben Effekt haben jedoch auch Avocados, eine Portion Nüsse oder aufgeweichte Chia Samen.

Obst: Verschiedene Obstsorten sind perfekt, um Abwechslung in deine grünen Smoothies zu bringen. Mango, Kiwi, Melone, Pfirsich, Nektarine, Apfel, Birne, Trauben, Papaya, Ananas – hier sind dir keine Grenzen gesetzt.

Süße: Wenn du deinen grünen Smoothie gerne etwas süßer haben möchtest, dann kannst du ein paar getrocknete Datteln, Honig oder Agavendicksaft hinzugeben.

Extras: Etwas Limetten- oder Zitronensaft bringt nicht nur eine säuerliche Note in den Smoothie, sondern hält ihn auch länger frisch. Mit Ingwer, Kurkuma, Minze, Pfeffer, Zimt oder Vanille kannst du deinem grünen Smoothie zusätzlich noch eine ganz besondere Note verpassen.

Am besten probierst du genau die Zutaten aus, die dir besonders gut schmecken. Bedenke dabei jedoch, dass die Kalorienmenge und Farbe deines grünen Smoothies, je nach Zutaten, stark variieren kann.

Gesunder grüner Smoothie mit Spinat, Banane und Mango in einem Glas. Hinter dem Glas steht eine Flasche gefüllt mit dem grünen Smoothie.

Zutaten für den grünen Smoothie mit Spinat, Banane und Mango

2 Stück (à 250 Milliliter)
Für den Smoothie benötigst du
  • 100 ml Kokosnussdrink
  • 1 Handvoll Spinat
  • 1 Banane
  • 1 Kiwi
  • ½ Mango
  • ½ Limette
  • 1 Stück Ingwer

Zubereitung

  • 1. Wasche den Spinat gründlich ab und presse den Saft der Limette aus.
  • 2. Schäle die Mango, die Kiwi, die Banane und den Ingwer und schneide alle Zutaten für den grünen Smoothie mit Spinat in grobe Stücke.
  • 3. Fülle alle Zutaten in einen Standmixer und püriere sie, bis keine groben Stücke mehr vorhanden sind. Alternativ kannst du natürlich auch einen Pürierstab verwenden.
Tipp

Sollte dir dein Smoothie zu dickflüssig sein, dann kannst du ganz einfach etwas mehr Kokosnussdrink (oder alternativ Wasser) verwenden. Besonders erfrischend wird der grüne Smoothie mit Spinat, wenn du das Obst vor dem Pürieren einfrierst.

  • 4. Und schon sind die grünen Smoothies fertig und können auf die Gläser verteilt werden. P.S.: Genieße deinen Smoothie möglichst kalt, dann schmeckt er am aller besten.
Wie wäre es als nächstes mit einem Piña Colada Smoothie oder einer Mango-Kokos-Bowl?
DRUCKEN
Bewerte dieses Rezept
Grüner Smoothie mit Spinat, Banane und Mango in einem Schraubglas mit Strohhalm.

Schlagworte:

Rezept teilen
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Werbe-Links, auch Affiliate-Links genannt. Durch den Kauf eines Produkts über einen solchen Link erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Produkts ändert sich für dich natürlich nicht und dir entsteht dabei kein Nachteil.

Weitere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung