Süßer Flammkuchen mit Erdbeeren (ohne Hefe)

Süßer Flammkuchen mit Erdbeeren, garniert mit karamellisierten Mandeln und frischen Basilikumblättern, auf einem Holzbrett.

Flammkuchen-Fans aufgepasst: Dieser süße Flammkuchen mit Erdbeeren, Basilikum und karamellisierten Mandelblättchen lässt euer Herz garantiert höherschlagen! Denn wieso sollte Flammkuchen immer nur herzhaft sein? Schon allein der Gedanke an den super knusprigen, hauchdünnen Boden, belegt mit den fruchtigen Erdbeerscheiben, macht mir direkt wieder Appetit. Zum Glück wird der Teig für den Erdbeer-Flammkuchen ohne Hefe gemacht und ist somit nicht nur gelingsicher, sondern auch wahnsinnig schnell zubereitet.

Zeit

< 30 min

+ Ruhezeit

Schwierigkeit

Wozu passt der süße Flammkuchen mit Erdbeeren?

Der fruchtige Erdbeer-Flammkuchen ist perfekt für alle Naschkatzen – so wie mich! Ich finde, dass er wirklich zu jeder Gelegenheit passt: Zum Mittagessen, als Snack für zwischendurch, als Ersatz für Kuchen zum Kaffee, als Dessert nach dem Abendessen oder auch nur als Kleinigkeit für Gäste zu einem Glas Weißwein oder einem erfrischenden Frozen Erdbeer Daiquiri. Und die Reste habe ich sogar schon zum Frühstück vernascht. Mir fällt wirklich keine Gelegenheit ein, bei der ich ein großes Stück von diesem leckeren Flammkuchen ablehnen würde.

Süßer Erdbeer-Flammkuchen mit frischem Basilikum und gerösteten Mandelsplittern auf einem Holzbrett mit Backpapier.

Lagerung und Haltbarkeit

Am aller besten schmeckt der süße Flammkuchen mit Erdbeeren ganz frisch aus dem Ofen oder direkt nach dem Abkühlen. Dann ist der dünne Boden auch besonders schön knusprig. Reste können entweder über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt oder zur Not in einzelnen Stücken eingefroren werden. Länger als eine Nacht sollte der Flammkuchen, aufgrund der bekanntlich sehr schnell verderbenden Erdbeeren, besser nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Süßer Flammkuchen mit Erdbeeren auf geschnitten auf einem Brett. Gerade nimmt sich jemand ein Stück davon.

Alternative Zutaten

Die meisten Zutaten für den Erdbeer-Flammkuchen habe ich immer auf Vorrat zu Hause. Wie vermutlich fast jeder – schließlich finden sich Mehl, Zucker, Salz und Öl sogar in den am schlechtesten ausgestatteten Küchen. Und die paar wenigen Zutaten, die man vielleicht nicht immer daheim hat, die kann man sogar noch wunderbar durch Alternativen ersetzten.

• Erdbeeren: In der Erdbeersaison kommt bei mir fast nichts anderes auf den süßen Flammkuchen! Wobei sich im Sommer Heidelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren oder auch Brombeeren ebenso gut eignen. Im Herbst und Winter hingegen verwende ich auch total gerne dünne Apfel- oder Birnenscheiben und toppe sie mit gerösteten Walnüssen, Zimt und Honig.

• Crème fraîche: Der süße Flammkuchen wird mit einer verfeinerten Creme auf der Basis von Crème fraîche bestrichen. Die Crème fraîche lässt sich jedoch auch wunderbar durch Schmand oder saure Sahne ersetzen.

• Mandeln: Die gerösteten und leicht karamellisierten Mandeln sorgen für etwas mehr Crunch auf dem Erdbeer-Flammkuchen. Sie können natürlich auch weggelassen oder durch Pinienkerne, gehackte Walnüsse, Pistazien oder Krokant ersetzt werden.

• Basilikum: Erdbeeren und Basilikum passen erstklassig zusammen. Wer möchte kann die Blätter auch weglassen oder stattdessen frische Minze oder ein paar Blätter Zitronenmelisse verwenden.

P.S.: Der Flammkuchenteig ohne Hefe kann auch als Grundlage für herzhafte Flammkuchen genutzt werden. Etwas weniger Zucker und ein kleines bisschen mehr Salz und schon kann er nach Lust und Laune als würzige Variante belegt werden. Perfekt zur Resteverwertung!

Süßer Flammkuchen mit frischen Erdbeeren, Basilikum und gerösteten Mandeln auf einem Holzbrett.

Zutaten für den süßen Flammkuchen mit Erdbeeren

3 Stück (ca. 27 x 22 cm)
Für den Teig benötigst du
  • 250 g Weizenmehl Type 405
  • 125 ml Wasser
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 TL Zucker
  • ¼ TL Salz
Für den Belag
  • 400 g Erdbeeren frisch
  • 200 g Crème fraîche
  • 8 g Vanillezucker
  • 2 TL Zucker
  • ½ Limette Abrieb, bio
Sonstiges
  • 25 g Mandeln gehobelt
  • 2 TL Zucker
  • Basilikum frisch

Zubereitung

  • 1. Bereite zuerst den Teig ohne Hefe für deinen süßen Flammkuchen vor. Gib dafür das Mehl, das Wasser, das Rapsöl, den Zucker und das Salz in eine große Rührschüssel und verknete alle Zutaten für etwa 5 – 7 Minuten mit einer Küchenmaschine oder den Händen zu einem glatten Teig. Der fertige Flammkuchenteig sollte nicht mehr an den Händen oder der Arbeitsfläche kleben bleiben.
  • 2. Forme den Teig zu einer Kugel und lass ihn für ca. 15 Minuten in Frischhaltefolie eingewickelt im Kühlschrank ruhen.
  • 3. Reibe währenddessen den grünen Teil der Schale einer halben Limette ab und verrühre den Abrieb in einer kleinen Schüssel mit der Crème fraîche, dem Zucker und dem Vanillezucker.
  • 4. Wasche die Erdbeeren, entferne den grünen Strunk und schneide sie der Länge nach in etwa 0,4 cm dicke Scheiben.
  • 5. Heize den Backofen auf 250 Grad Ober- und Unterhitze vor und lege dein(e) Blech(e) mit Backpapier aus.
  • 6. Teile den Teig in 3 etwa gleichgroße Stücke und rolle jede Portion auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz hauchdünn, ca. 1 – 2 mm dick, aus. Gib den ausgerollten Teig anschließend auf ein Backblech.
Tipp

Ich bereite immer lieber mehrere kleine, statt ein bis zwei große Flammkuchen zu. Ausgerollt waren meine Flammkuchen etwa (unförmige) 27 x 22 cm groß. Natürlich kannst du für dich selbst entscheiden, wie viele Flammkuchen du aus dem Teig zubereiten möchtest.

  • 7. Verteile die Creme auf den süßen Flammkuchen und verstreiche sie gleichmäßig. Belege nun den Teig mit den zuvor in Scheiben geschnittenen Erdbeeren.
  • 8. Backe die belegten, süßen Flammkuchen mit Erdbeeren für ca. 10 Minuten auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen. Der Rand sollte währenddessen eine leicht gold-braune Farbe bekommen.
Tipp

Solltest du mehrere Bleche des süßen Flammkuchens haben, dann backe sie nacheinander. So bekommen sie alle gleichmäßig Hitze ab und werden besonders schön knusprig.

  • 9. Sobald der Flammkuchen im Ofen ist, kannst du die Mandelblättchen vorbereiten. Röste die Mandeln, zusammen mit dem Zucker, für etwa 5 – 7 Minuten auf der mittleren Stufe in einer Pfanne (ohne Öl) an. Halte die Mandeln dabei durch regelmäßiges Schwenken der Pfanne in Bewegung. Sobald der Zucker beginnt zu schmelzen und die Mandeln eine schöne goldene Farbe bekommen haben, sind sie fertig und können vom Herd genommen werden.
  • 10. Bestreue den süßen Flammkuchen mit Erdbeeren nach dem Backen mit den leicht karamellisierten, gerösteten Mandeln und garniere ihn zusätzlich mit ein paar frischen Basilikumblättern.
Der Erdbeer-Flammkuchen kann nach Belieben sowohl warm als auch kalt serviert werden. Wer möchte, der kann seinen süßen Flammkuchen vor dem Servieren zusätzlich noch mit etwas geraspelter, weißer Schokolade, frischen Erdbeeren und einem Hauch Ahornsirup verfeinern
DRUCKEN
Bewerte dieses Rezept
Süßer Flammkuchen mit Erdbeeren auf einem Holzbrett. Daneben stehen eine Schüssel mit karamellisierten Mandeln und frischen Erdbeeren.

Schlagworte:

Rezept teilen
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Werbe-Links, auch Affiliate-Links genannt. Durch den Kauf eines Produkts über einen solchen Link erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Produkts ändert sich für dich natürlich nicht und dir entsteht dabei kein Nachteil.

Weitere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung