Saftiger Schoko-Kirsch-Kuchen mit Zuckerguss

Schoko-Kirsch-Kuchen mit einer rosa Glasur aus Zuckerguss auf einem schwarzen Kuchengitter, verziert mit frischen Kirschen.

Bevor mir die Vögel auch noch die letzten Kirschen vom Baum futtern musste ich schnell etwas Leckeres aus den tollen, roten Früchten backen: Einen saftigen Schoko-Kirsch-Kuchen mit einer rosa Glasur aus einem einfachen Zuckerguss. Zwar wirkt das Rezept für den Kuchen aus einem einfachen Rührteig mit etwas Backkakao erstmal etwas unscheinbar, doch durch die Kirschen und den tollen Zuckerguss wird der saftige Schokoladenkuchen wirklich unwiderstehlich. Mein Freund hat mich noch vor dem Backen vorgewarnt, dass er kein großer Fan von Schokoladenkuchen ist und höchstens ein ganz klitzekleines Stückchen probieren wird. Jetzt ratet mal, wer mir fast den ganzen Kuchen weggefuttert hat, insbesondere dem ganzen Zuckerguss on top? Wie so oft sind es eben die simplen Dinge, die am Ende überzeugen.

Welche Form eignet sich für den Kuchen?

Für den saftigen Schoko-Kirsch-Kuchen eignet sich sowohl eine Gugelhupfform (Ø 22 cm), als auch eine Kastenform (30 cm). Ich bin dieses Mal etwas aus der Reihe getanzt und habe den Kuchenteig auf zwei Rehrückenformen aufgeteilt, eine mit 25 und die andere mit 30 cm Länge. Natürlich haben die wenigsten eine solche Form (geschweige denn gleich zwei davon) zu Hause, deshalb keine Sorge, die beiden anderen Formen sind genauso super geeignet. Ich konnte einfach nicht widerstehen sie dennoch zu verwenden, da ich erst vor kurzem nicht nur eine, sondern gleich zwei dieser hübschen Formen ergattert habe und sie seitdem noch nicht ausprobiert hatte. Für alle die, die Rehrückenform noch gar nicht kannten: Die Rehrückenform wird normalerweise ausschließlich für einen ganz bestimmten österreichischen und deutschen Schokoladenkuchen mit Mandeln verwendet, dem sogenannten „Rehrückenkuchen“. Ursprung des Namens ist offensichtlich die Form, die stark an den Rücken des gleichnamigen Tieres erinnert. Eigentlich verrückt, oder? Da gibt es eine so schöne Backform und dann verwendet man sie nur für diesen einen ganz bestimmten Kuchen?

Welche Kirschen sind die Richtigen?

Da unser Kirschbaum aktuell voller reifer Früchte ist, habe ich frische Kirschen für meinen Schokoladenkuchen verwendet. Dafür musste ich natürlich auch jede einzelne Kirsche zuvor entkernen, was zugegeben ziemlich mühsam ist, wenn man, so wie ich, keinen extra Kirschentkerner dafür besitzt. Geschmacklich finde ich den Kuchen mit frischen Kirschen dennoch am besten. Alternativ kannst du auch gründlich abgetropfte Sauerkirschen aus dem Glas oder aufgetaute Kirschen aus der Tiefkühltruhe verwenden. So ist das Rezept für den einfachen Schokoladenkuchen mit Kirschen auch an keine Saison gebunden und das ganze Jahr über schnell zubereitet. Apropos, in der Weihnachtszeit gebe ich gerne noch etwas Zimt mit in den Teig – der passt fantastisch zu den Kirschen!

Der perfekte Zuckerguss

Das geschmackliche und ganz besonders optische Highlight des Schoko-Kirsch-Kuchens ist definitiv die hübsche, rosafarbene Glasur aus Zuckerguss. Für einen leckeren Zuckerguss benötigt man eigentlich nur zwei Zutaten: Puderzucker und eine Flüssigkeit zum Anrühren. Ursprünglich wollte ich den Zuckerguss mit Kirschsaft anrühren und ihn somit rosa einfärben. Zwar sah der Zuckerguss in der Schüssel fantastisch aus, doch als Glasur auf dem Schokoladenkuchen mit Kirschen war mir seine Farbe einfach nicht kräftig genug. Wer sich daran nicht stört, kann natürlich trotzdem gerne Kirschsaft verwenden. Für einen schönen dickflüssigen und deckenden Zuckerguss verwendet man besser Milch oder alternativ Sahne. Zwar greife ich eher ungern zu Lebensmittelfarbe, doch in diesem Fall habe ich ein paar Tropfen rote Lebensmittelfarbe für die Glasur meines Kuchens verwendet. Und siehe da: Mit Puderzucker, Milch und etwas roter Lebensmittelfarbe wurde der rosa Zuckerguss genauso perfekt, wie ich ihn mir vorgestellt habe.

Schoko-Kirsch-Kuchen, der mit einer rosa Glasur aus Zuckerguss überzogen wird. Im Hintergrund liegen frische Kirschen.

Zutaten für den Schoko-Kirsch-Kuchen

1 Kuchen (Ø 22 cm)
Für den Teig benötigst du
  • 5 Eier
  • 250 g Weizenmehl
  • 250 g Zucker
  • 200 g Kirschen frisch oder aus dem Glas
  • 200 g Butter
  • 35 g Backkakao
  • 150 ml Milch
  • 1 Pck. Backpulver
  • Butter für die Form
Für die Glasur benötigst du
  • 100 g Puderzucker
  • 20 ml Milch
  • Lebensmittelfarbe rot

Zubereitung

  • 1. Entkerne zu Beginn deine frischen Kirschen mit einem Messer oder einem Kirschentkerner. Verwendest du keine frischen Kirschen, sondern tiefgefrorene oder Sauerkirschen aus dem Glas, solltest du sie auftauen, bzw. in einem Sieb gründlich abtropfen lassen.
  • 2. Heize den Backofen auf 160 Grad Umluft vor und fette deine Backform für den Kuchen großzügig mit Butter oder Öl ein.
Tipp

Ich habe meinen Teig für den Schokoladenkuchen mit Kirschen auf zwei Rehrückenformen, eine mit 25 und die andere mit 30 cm Länge, verteilt. Die Menge aus dem Rezept für einen Schoko-Kirsch-Kuchen eignet sich jedoch auch perfekt für eine Kastenform (30 cm), als auch für eine Gugelhupfform (Ø 22 cm).

  • 3. Vermenge für den Teig des Schoko-Kirsch-Kuchens das Mehl in einer Schüssel gründlich mit dem Backkakao und dem Backpulver.
  • 4. Schneide die Butter in grobe Stücke und schmilz sie bei niedriger Hitze in einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle. Stelle die flüssige Butter vorerst, bis zum übernächsten Schritt, auf die Seite.
  • 5. Schlage die Eier zusammen mit dem Zucker mit Hilfe eines Handrührgerätes schaumig, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  • 6. Gib die zuvor geschmolzene Butter zusammen mit der Milch zu den Eiern und verrühre alles gründlich miteinander.
  • 7. Hebe jetzt mit einem Schneebesen das anfangs mit dem Backpulver und Kakao vermischte Mehl unter, bis ein glatter Teig entstanden ist.
  • 8. Nun müssen nur noch die entkernten Kirschen untergerührt und der Teig in die gefettete Backform gefüllt werden. Backe den Schoko-Kirsch-Kuchen im vorgeheizten Backofen für ca. 45 Minuten.
  • 9. Lass deinen fertig gebackenen Kuchen für etwa 20 Minuten auskühlen, bevor du ihn aus seiner Backform stürzt.
  • 10. Zuletzt fehlt nur noch die rosa Glasur aus Zuckerguss auf dem Schokoladenkuchen mit Kirschen. Verrühre dafür den Puderzucker mit der Milch und ein paar Tropfen roter Lebensmittelfarbe, bis sich alles gut miteinander verbunden hat. Gieße den fertigen Zuckerguss gleichmäßig über deinen ausgekühlten Kuchen und garniere ihn nach Belieben mit ein paar frischen Kirschen. Sobald die Glasur angetrocknet ist, ist der Schoko-Kirsch-Kuchen bereit zum Servieren.
Du backst gerne? Dann findest du hier weitere tolle Rezepte: Kuchentheke
DRUCKEN
Bewerte dieses Rezept

Schlagworte:

Rezept teilen

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp

Weitere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung