Osterplätzchen mit Zuckerguss

Auf einem Abkühlgitter liegen bunte, verzierte Osterplätzchen mit Zuckerguss. Die Osterplätzchen haben die Form von Osterhasen, Küken, Ostereiern und Karotten. An der Seite steht ein Blumenstrauß mit gelben Tulpen.

Wer sagt denn, dass es nur an Weihnachten Plätzchen geben darf? Wieso also nicht auch süße Osterplätzchen mit Zuckerguss? Schon als Kind habe ich es geliebt Plätzchen auszustechen und bunt zu verzieren, deshalb muss es bei mir auch jedes Jahr diese schönen Osterplätzchen mit Zuckerguss geben. Durch die Zugabe von Vanille und etwas Abrieb einer Bio-Orangenschale schmeckt der Mürbeteig für die Osterplätzchen herrlich frisch und ganz und gar nicht nach Weihnachten. Die süßen Osterhäschen, Karotten, Ostereier und Küken sind zwar eigentlich fast zu schade zum Essen, aber dennoch viel zu lecker, um es nicht zu tun.

Zutaten für die Osterplätzchen mit Zuckerguss

3 Bleche
Für den Mürbeteig benötigst du
  • 300 g Weizenmehl
  • 200 g Butter kalt
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 1 Ei
  • Orangenabrieb bio
  • Prise Salz
Für den Zuckerguss
  • 250 g Puderzucker
  • 4 EL Milch
  • Lebensmittelfarbe bunt
Sonstiges
  • Osterausstecher

Zubereitung

  • 1. Bereite zuerst den Mürbeteig für die Osterplätzchen mit Zuckerguss vor. Schneide für den Osterplätzchen-Teig die kalte Butter in kleine Würfel und gib sie zusammen mit dem Mehl, dem Zucker, dem Ei, der Vanillepaste, einer Prise Salz und etwas Abrieb einer Bio-Orange in eine Schüssel.
  • 2. Verknete alle Zutaten zu einem glatten Teig. Ob du den Teig mit einer Küchenmaschine, den Knethaken eines Handrührgerätes oder den Händen knetest ist ganz dir überlassen.
  • 3. Sobald sich alle Zutaten zu einem gleichmäßigen Teig verbunden haben kannst du ihn zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie verpackt für ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • 4. Heize den Backofen auf 175 Grad Umluft vor und belege deine Backbleche mit Backpapier.
  • 5. Bestäube deine Arbeitsfläche und dein Nudelholz mit etwas Mehl. Teile den Mürbeteig für deine Osterplätzchen mit Zuckerguss in zwei Portionen auf und rolle den ersten Teil etwa 3 – 5 mm dünn aus.
  • 6. Stich nun deine Osterplätzchen mit den Ausstechern deiner Wahl aus und lege sie mit etwas Abstand auf dein zuvor mit Backpapier belegtes Blech. Sobald keine freien Stellen mehr zum Ausstechen auf deinem ausgerollten Teig übrig sind kannst du deine Teigreste erneut zu einer Kugel formen und ausrollen. Wiederhole das, bis du den Teig vollständig verarbeitet hast.
  • 7. Backe die Osterplätzchen für ca. 10 Minuten im vorgeheizten Backofen. Sobald die Ränder der Osterplätzchen leicht braun werden, sind sie fertig. Lass die fertig gebackenen Plätzchen anschließend vollständig auf dem Backblech auskühlen.
  • 8. Bereite nun die Glasur für deine Osterplätzchen mit Zuckerguss vor. Verrühre dazu den Puderzucker und die Milch mit einem Schneebesen, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.
  • 9. Teile den Zuckerguss auf so viele Schälchen auf, wie du Farben haben möchtest. Tropfe in jedes deiner Schälchen etwas Lebensmittelfarbe deiner Wahl und verrühre den Zuckerguss, bis er deine gewünschte Farbe erreicht hat.
Tipp

Aus roter, blauer und gelber Lebensmittelfarbe kannst du alle möglichen Farben für deine Osterplätzchen mit Zuckerguss zaubern. Kleine Erinnerung an den Kunstunterricht – schließlich ist dieser bei den meisten doch schon etwas länger her: Rot und Gelb wird Orange, Blau und Gelb wird Grün, Blau und Rot wird Lila und wenn man alle Farben vermischt wird der Zuckerguss braun.

  • 10. Nun kannst du deine Osterplätzchen mit dem Zuckerguss nach Belieben verzieren. Am besten funktioniert das mit unbenutzten, feinen Pinseln aus dem Bastelbedarf. Wenn du möchtest kannst du deine Plätzchen zusätzlich auch noch mit bunten Zuckerstreuseln verschönern. Nach etwa einer halben Stunde ist der Zuckerguss vollständig ausgehärtet und die Plätzchen endlich bereit zum Vernaschen.
Tipp

Bewahre deine Osterplätzchen mit Zuckerguss in einer luftdichten Verpackung auf. So bleiben die Osterplätzchen lange frisch und knusprig.

  • Ich wünsche dir frohe Ostern und viel Spaß beim Ausstechen und Verzieren deiner Osterplätzchen!
    Du kannst nicht genug von Ostern bekommen? Dann wirst du hier fündig: Oster-Rezepte
DRUCKEN
Bewerte dieses Rezept

Schlagworte:

Rezept teilen

Weitere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung