Luftige Pita-Taschen

Luftige Pita-Taschen bestreut mit schwarzem Sesam liegen auf einem Backpapier.

Diese leckeren Pita-Taschen gehen beim Backen wunderbar auf und werden so innen herrlich luftig. Sie sind sowohl als Beilage zum Grillen, als auch zum Befüllen perfekt geeignet. Besonders gerne backe ich die Pita-Taschen, wenn ich für mehrere Leute koche und jeder andere Vorlieben hat. So kann sich jeder seine Pita-Tasche füllen wie er möchte und egal, ob vegetarisch oder vegan, jeder wird glücklich und hat ein leckeres, vollwertiges Essen. Und das Beste ist: Die gefüllten Pita-Taschen lassen sich ganz einfach direkt aus der Hand futtern. Übrigens schmecken die selbstgemachten Pita-Taschen am aller besten, wenn sie ganz frisch aus dem Ofen kommen und noch schön lauwarm sind.

Zutaten für die luftigen Pita-Taschen

5 Stück
Für den Hefeteig benötigst du
  • 650 g Weizenmehl
  • 350 ml Wasser lauwarm
  • 21 g Hefe frisch
  • 1 EL Rapsöl
  • 1,5 TL Salz
  • ½ TL Zucker
Optional
  • Sesam schwarz

Zubereitung

  • 1. Beginne mit dem Hefeteig für die Pita-Taschen. Fülle das Mehl in eine Rührschüssel und bilde in der Mitte eine Mulde. Fülle das lauwarme Wasser, sowie den Zucker in die Mulde und brösle die frische Hefe hinein. Verrühre das Wasser vorsichtig mit der Hefe und etwas Mehl und lass die Schüssel abgedeckt für 15 Minuten stehen.
  • 2. Gib nun das Salz und das Öl mit in die Schüssel und verknete alles für ca. 7 Minuten zu einem glatten Teig. Das funktioniert sowohl mit einer Küchenmaschine, als auch mit den Händen oder den Knethaken eines Handrührgerätes. Decke die Schüssel mit einem sauberen Geschirrhandtuch ab und lass den durchgekneteten Teig bei Zimmertemperatur für etwa 1 Stunde lang gehen.
  • 3. Heize den Backofen auf 200 Grad Umluft vor und belege ein Blech mit einem Backpapier.
  • 4. Portioniere den Teig in 5 gleichgroße Stücke und forme die Teiglinge in flache, runde Fladen. Am besten funktioniert das mit Hilfe eins Nudelholzes. Lege die fertig geformten Pita-Taschen anschließend auf das Backblech.
  • 5. Bestreiche die fertigen Fladen mit etwas Wasser und bestreue sie mit dem schwarzen Sesam. Jetzt müssen die Pita-Taschen nur noch für ca. 15 – 20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
  • 6. Lass die fertig gebackenen Pita-Taschen für ca. 10 Minuten abkühlen. Nun kannst du sie ganz einfach mit einem Brotmesser bis zur Hälfte einschneiden und nach Belieben füllen.
Tipp

Du kannst in deinen Teig nicht nur Salz, sondern auch weitere Gewürze wie Curry, Kurkuma, Kreuzkümmel oder getrocknete Kräuter hinzugeben. So bekommen deine Pita-Taschen gleich noch viel mehr Geschmack und eine ganz individuelle Note.

  • Wenn du wissen möchtest wie meine gefüllten Pita-Taschen aussehen, schau doch gerne mal bei diesem Rezept vorbei: Falafel-Döner
DRUCKEN
Bewerte dieses Rezept

Schlagworte:

Rezept teilen

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp

Weitere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung