Herzhafte Muffins mit Frischkäse-Frosting

Herzhafte Muffins mit Frischkäse-Frosting, garniert mit lila Schnittlauchblüten, liegen auf einem Holzbrett.

Süße Muffins und Cupcakes kennt wohl wirklich jeder, also wieso nicht auch herzhafte Muffins? Genauer gesagt sind es wohl eher herzhafte Cupcakes, schließlich haben die saftigen Muffins ein Topping aus einem leckeren Frischkäse-Frosting mit Kräuterbutter und einem Hauch Spinat für die schöne, zartgrüne Farbe. Und da ich Cupcakes wirklich wahnsinnig liebe, schrecke ich auch nicht davor zurück mal den Zucker wegzulassen und stattdessen etwas Salz mit in den Teig zu rühren. Zugegeben, im ersten Moment ist es schon etwas komisch beherzt in die Muffins zu beißen, da man rein aus Gewohnheit nicht damit rechnet, dass ein so hübsch verziertes Gebäck nicht süß sein wird. Doch geschmacklich enttäuschen sie keinesfalls. Der einfache salzige Rührteig der pikanten Muffins mit Feta, Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch ist schnell gemacht und lässt sich wunderbar ganz nach dem eigenen Geschmack abwandeln. Auf einem Buffet mit verschiedenem Fingerfood und Snacks sind die vegetarischen Muffins auf jeden Fall ein Hingucker und auch geschmacklich ein absolutes Highlight.

Was ist der Unterschied zwischen Muffins und Cupcakes?

Der wohl größte Unterschied zwischen Muffins und Cupcakes ist das Frosting. Während Muffins höchstens mit etwas Puderzucker, Streuseln oder Zuckerguss getoppt werden, wird auf Cupcakes mit einer Spritztülle ein Frosting gespritzt. Auch der Teig und die Backzeit ist teilweise unterschiedlich, aber gerade bei der salzigen Variante ist die Definition, abgesehen vom Frosting, wirklich schwierig. Übrigens könntest du auf das Frischkäse-Frosting der herzhaften Muffins auch problemlos verzichten, da sie auch ohne das Topping wunderbar saftig sind und schon wahnsinnig lecker schmecken. Jedoch gefallen mir die Cupcakes mit dem Frosting deutlich besser und auch geschmacklich macht es noch einmal einen großen Unterschied.

Kann man die herzhaften Muffins für den nächsten Tag vorbereiten?

Die Muffins lassen sich problemlos auch am Vortag zubereiten. Bewahre die fertigen, herzhaften Cupcakes mit Frischkäse-Frosting einfach über Nacht im Kühlschrank auf, so sind sie jederzeit bereit zum Servieren. Die Muffins müssen nicht zuvor rausgestellt werden, da sie auch kalt schmecken. Alternativ kannst du die kleinen saftigen Küchlein auch über Nacht abgedeckt außerhalb des Kühlschranks aufbewahren und sie am nächsten Tag nur noch mit dem vorbereiteten Topping verzieren. Rühre das Frischkäse-Frosting in diesem Fall kurz noch einmal mit einem Handrührgerät auf, bevor du es in einen Spritzbeutel abfüllst und verteilst.

Wie lange halten sich die Muffins?

Die pikanten Muffins sollten innerhalb von 1 – 2 Tagen aufgegessen werden. Notfalls lassen sich die Cupcakes samt dem Forsting auch, in einer geschlossenen Dose verpackt, einfrieren und anschließend bei Zimmertemperatur wieder auftauen. Ich würde jedoch immer empfehlen alle direkt aufzufuttern.

Wozu passen die herzhaften Muffins?

Die vegetarischen Muffins passen einfach immer! Sowohl zum Frühstück, als auch zum Mittag- und Abendessen. Auf einem kleinen Salatbett eignen sich die herzhaften Cupcakes auch perfekt als hübsche Vorspeise. Am aller liebsten serviere ich die Cupcakes jedoch als Fingerfood auf einem Party-Buffet oder ich bringe sie als Mitbringsel zu einer Grill- oder Gartenparty mit. Auch für ein Mitternachtsbuffet auf einer Hochzeit oder einer Geburtstagsparty kann ich sie mir sehr gut vorstellen. Herzhafte Snacks gehen einfach wirklich immer.

Alternative Zutaten

Das wohl allerbeste an den pikanten Muffins ist, dass man sie problemlos nach Lust und Laune und je nach Inhalt des Kühlschranks abwandeln kann. Statt Zwiebel, Knoblauch, Feta und Schnittlauch könnte man beispielsweise auch Oliven, Paprika, getrocknete Tomaten, Rosmarin, Schinken, Schafskäse, Hirtenkäse oder Zucchini in kleine Stücke geschnitten mit in den Teig geben. Die Zutaten, welche man unter den fertigen Teig rührt, sollten jedoch bei 12 Stück eine Menge von 150 – 200 g nicht überschreiten. Zudem sollten die Zutaten nicht übermäßig viel Feuchtigkeit enthalten, da sonst die Konsistenz der Muffins beeinträchtigt werden könnte. Für das Frischkäse-Frosting könnte man statt einem klassischen Frischkäse auch eine andere Sorte mit Kräutern, Meersalz oder Knoblauch verwenden. Die Kräuterbutter lässt sich ebenfalls durch verschiedene Sorten und auch durch die klassische Butter ersetzen. Der Spinat in meinem Frosting dient übrigens hauptsächlich der Optik, da er allein für die bezaubernde, zartgrüne Farbe des Toppings verantwortlich ist – ein paar Tropfen grüne Lebensmittelfarbe hätten natürlich den gleichen Effekt.

Zutaten für die herzhaften Muffins mit Frischkäse-Frosting

12 Stück
Für den Teig benötigst du
  • 250 g Weizenmehl Type 405
  • 200 ml Milch
  • 70 ml Rapsöl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 150 g Feta
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • ½ TL Salz
  • Pfeffer
Für das Frischkäse-Frosting
  • 300 g Frischkäse natur
  • 200 g Kräuterbutter
  • 25 g Spinat frisch
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • 1. Heize den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vor und lege ein Muffinblech mit Papierförmchen aus.
  • 2. Bereite zuerst alle Zutaten für den Teig deiner herzhaften Muffins vor. Vermische das Mehl in einer Schüssel mit dem Backpulver, dem Salz und etwas Pfeffer.
  • 3. Schäle die Zwiebel und den Knoblauch und schneide sie in kleine Stückchen. Hacke den Schnittlauch mit einem Messer in dünne Röllchen und lass den Feta gründlich abtropfen, bevor du auch ihn in kleine Würfel schneidest. Stelle alle Zutaten für deine herzhaften Muffins vorerst auf die Seite.
  • 4. Verrühre die Eier in einer Schüssel für mehrere Minuten gründlich mit der Milch mit Hilfe eines Handrührgerätes. Gieße anschließend auch das Öl mit in die Schüssel und rühre es kurz mit unter die Milch-Ei-Mischung.
  • 5. Gib nun das zuvor mit den weiteren Zutaten vermischte Mehl mit in den Teig und hebe es mit einem Schneebesen unter. Der Teig sollte nun eine zähflüssige Konsistenz haben und keine Mehlklumpen mehr enthalten.
  • 6. Rühre zuletzt deine geschnittene Zwiebel, den Knoblauch, den Schnittlauch und den Feta unter den Muffinteig.
  • 7. Fülle den fertigen Teig für deine herzhaften Muffins in die vorbereiteten Papierförmchen und backe sie für etwa 25 Minuten im vorgeheizten Backofen. Lass die Muffins nach dem Backen vollständig abkühlen.
  • 8. Währenddessen kannst du bereits dein Frischkäse-Frosting für die saftigen Muffins vorbereiten. Schmelze hierzu die Kräuterbutter in der Mikrowelle oder in einem kleinen Topf, gib den Spinat dazu und püriere alles gründlich in einem hohen Gefäß.
Tipp

Den frischen Spinat könntest du auch problemlos durch tiefgekühlten Spinat ersetzen. Er sollte jedoch bereits vollständig aufgetaut sein und möglichst wenig Flüssigkeit enthalten. Da der Spinat sowieso nur als natürliche Lebensmittelfarbe für das Frosting dient, kannst du ihn auch komplett weglassen oder alternativ ein paar Tropfen grüne Lebensmittelfarbe verwenden.

  • 10. Verrühre die Kräuterbutter anschließend mit dem Frischkäse und schmecke das Topping für die Muffins ganz nach deinem Geschmack mit etwas Salz und Pfeffer ab. Sollte das Frosting zum Bespritzen noch zu weich sein, kannst du es noch für eine kurze Zeit kaltstellen.
  • 11. Fülle das grüne Frischkäse-Frosting in einen Spritzbeutel und verteile es auf den ausgekühlten Muffins. Garniere die fertigen Muffins nach Belieben mit frischen Kräutern. Ich habe auf das Frosting meiner herzhaften Cupcakes jeweils eine Schnittlauchblüte gelegt. Bewahre die verzierten kleinen Küchlein bis zum Servieren im Kühlschrank auf.
Wenn du zusätzlich zu deinen herzhaften Cupcakes auch noch ein paar süße backen möchtest, kann ich dir dieses Rezept nur empfehlen: Erdnussbutter Cupcakes
DRUCKEN
Bewerte dieses Rezept
Herzhafte Muffins mit Frischkäse-Frosting auf einem Holzbrett. Neben den herzhaften Muffins liegt ein Bund Schnittlauch und Schnittlauchblüten.

Schlagworte:

Rezept teilen

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp

Weitere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung