Heinerle Plätzchen mit Nougat (ohne Ei)

Heinerle Plätzchen mit Nougat auf einem Abkühlgitter. Hinter den Heinerle Plätzchen liegen Tannenzweige und eine Lichterkette.

Seit über einem Jahr lag diese eine Packung eckiger Oblaten in meinem Küchenschrank und jedes Mal, wenn ich sie gesehen habe, hat sie mich fast schon angeschrien sie endlich zu verwenden. Nun hatten die Oblaten ihren großen Auftritt und wurden zu diesen leckeren Heinerle Plätzchen mit Nougat verarbeitet. Inspiriert haben mich dazu die eher weniger bekannten fränkischen Heinerle, die teilweise auch Schokoladina genannt werden. Nur das meine Heinerle, im Gegensatz zum Original, ohne Ei, aber dafür mit Nuss-Nougat zubereitet werden.

Wie werden die Heinerle Plätzchen mit Nougat zubereitet?

Die Heinerle sind Plätzchen die ganz ohne Backen auskommen. Die Zutaten werden einfach über einem heißen Wasserbad geschmolzen und anschließend Schicht für Schicht mit einem Messer oder einer kleinen Tortenpalette auf die eckigen Oblaten gestrichen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die geschmolzene Nuss-Nougat-Schokoladen-Creme möglichst gleichmäßig verteilt wird und die Oblaten gerade übereinander liegen. Am besten lässt man die Creme nach dem Schmelzen noch für ein paar Minuten abkühlen. So wird sie etwas fester und besonders schön streichfähig. Sobald die Nougatplätzchen fertig geschichtet und etwas angetrocknet sind, wird auf die oberste Oblate ein kleines Frühstücks- oder Schneidebrett gelegt, welches nochmals mit etwas Gewicht beschwert wird. Am besten eignet sich dazu ein Buch (Sorry Sebastian Fitzek! Ich werde das Buch auch noch lesen, versprochen!). Nach etwa 4 Stunden bei Zimmertemperatur ist die Creme ausgehärtet und die Heinerle Plätzchen können in Form geschnitten werden. Dafür eignet sich am besten ein großes und sehr scharfes Messer. Ich habe ca. 3 – 5 Millimeter vom unsauberen Rand entfernt und den Verschnitt ganz einfach sofort vernascht. Den Rest habe ich in etwa 4,5 x 1,8 cm große Rechtecke geschnitten. Natürlich kannst du die Größe und Form auch ganz nach Belieben variieren.

Wie schmecken die Heinerle mit Nougat?

Ich finde die Heinerle Plätzchen mit Nougat schmecken ähnlich wie die beliebten Neapolitaner-Waffeln, nur dass sie eben mit Oblaten statt mit Waffeln geschichtet sind (und ein bisschen erinnern sie auch optisch an die Waffeln, oder?). Im Mund zerschmilzt die zarte Nuss-Nougat-Schokoladen-Creme direkt und macht sofort süchtig nach mehr. Da ich ein großer Fan von allerlei Gewürzen bin, gebe ich immer gerne noch etwas Zimt, Spekulatius- oder Lebkuchengewürz mit in die Masse – so schmecken die Heinerle auch direkt nach Weihnachten.

Lagerung und Haltbarkeit

Ein ganz klarer Vorteil der Heinerle ohne Ei: Sie sind deutlich länger haltbar! Ungebackene Eier sind mir sowieso eher etwas unheimlich. Am besten werden die Oblaten-Plätzchen in einer luftdicht verschließbaren Dose im Kühlschrank oder an einem anderen kühlen Ort, wie z.B. im Keller oder in der Abstellkammer, aufbewahrt. Die Heinerle Plätzchen mit Nougat halten sich so problemlos mehrere Wochen – also die komplette Advents- und Weihnachtszeit!

Heinerle Plätzchen mit Nougat auf einem weißen Backpapier vor einem Tannenzweig mit einer Lichterkette.

Zutaten für die Heinerle Plätzchen mit Nougat

15 Stück
Für die Heinerle Plätzchen benötigst du
  • 150 g Vollmilchkuvertüre
  • 100 g Nuss-Nougat schnittfest
  • 25 g Butter
  • 7 Oblaten eckig, 145 x 100 mm
  • Prise Zimt

Zubereitung

  • 1. Hacke die Vollmilchkuvertüre mit einem Messer in kleine Stücke und schneide das Nuss-Nougat in grobe Würfel.
  • 2. Schmilz die zerkleinerte Kuvertüre, das Nougat und die Butter über einem heißen Wasserbad. Rühre für eine weihnachtliche Note nun nach Belieben eine Prise gemahlenen Zimt oder alternativ etwas Spekulatius- oder Lebkuchengewürz mit unter.
  • 3. Lass die geschmolzene Masse für die Heinerle Plätzchen anschließend für ein paar Minuten abkühlen, bis sie eine schöne streichfähige Konsistenz bekommen hat.
  • 4. Lege die Oblaten bereit und bestreiche die erste Schicht großzügig mit der Nuss-Nougat-Schokoladen-Creme. Gib die nächste Oblate möglichst gerade auf die Masse, drücke sie leicht fest und wiederhole das, bis die letzte Oblate den Stapel abschließt. Ich habe mich für sieben Oblaten-Schichten entschieden. Natürlich kannst du auch mehr oder weniger pro Portion verwenden.
Tipp

Verstreiche die Creme ganz nah bis zum Rand und versuche die einzelnen Oblaten möglichst parallel übereinander zu stapeln. So hast du später nur einen kleinen Verschnitt und viele schöne Heinerle Plätzchen mit Nougat.

  • 5. Lass die noch ungeschnittene Platte der Heinerle Plätzchen für etwa 20 Minuten abkühlen, bevor du auf die Oberseite ein kleines Frühstücks- oder Schneidebrett legst und dieses nochmals mit etwas Gewicht, z.B. einem dicken Buch, beschwerst. Warte nun für etwa 4 Stunden, oder noch besser über Nacht, bevor du die Plätzchen schneidest.
  • 6. Zum Schneiden der Heinerle eignet sich am aller besten ein großes und sehr scharfes Messer. Schneide zuerst ca. 3 - 5 Millimeter vom Rand ab, bevor du sie in etwa 4,5 x 1,8 cm große Rechtecke schneidest.
  • 7. Den Verschnitt kannst du ganz einfach direkt vernaschen. Bewahre die fertigen Heinerle Plätzchen mit Nougat kühl und in einer luftdicht verschließbaren Dose verpackt auf. So halten sie sich problemlos mehrere Wochen.
Mehr Rezepte für die Adventszeit findest du hier: Weihnachten
DRUCKEN
Bewerte dieses Rezept

Schlagworte:

Rezept teilen

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp

Weitere Rezepte

2 Antworten

  1. Liebe Ines, die Heinerle ohne Ei schmecken sehr lecker, zumal wenn anstelle der Vollmilchschokolade Zartbitterschokolade zum Einsatz kommt. Toll ist auch die schnelle und unkomplizierte Zubereitung … leider gibt es ein Problem: Trotz scharfer Klinge lösen sich beim Schneiden die Lagen … Was könntest du mir empfehlen?

    1. Hallo Julia, es freut mich zu hören, dass dir die Heinerle ohne Ei schmecken. Möglicherweise halten die Oblaten etwas schlechter wegen der Zartbitterschokolade, da sie weniger Kakaobutter enthält. Probiere doch mal die Heinerle mit einem warmen Messer zu schneiden. Halte das Messer einfach kurz unter heißes Wasser und trockne es vor dem Schneiden ab. Ich hoffe das hilft dir weiter. Liebe Grüße:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung