Blueberry Cheesecake Tarte

Auf einem dunklen Untergrund liegt eine Blueberry Cheesecake Tarte. Die lila Blaubeer-Füllung der Tarte ist mit mehreren Streifen Schokolade, Blaubeeren und frischer Minze garniert. Neben der Blueberry Cheesecake Tarte liegen weitere Blaubeeren.

Die Idee einer Blueberry Cheesecake Tarte ging mir einfach nicht aus dem Kopf – und hier ist sie! Nach ein paar weniger erfolgreichen, wenn auch sehr leckeren, Fehlversuchen ist das Tarte Rezept endlich genauso wie ich es mir vorgestellt habe. Grundlage der Blueberry Cheesecake Tarte bildet ein knuspriger Boden aus einem einfachen Mürbeteig, welcher mit einem süßen, fruchtigen Blueberry Cheesecake gefüllt wird – eine wahnsinnig leckere Kombination. Mit ein paar frischen Blaubeeren, Minze und etwas Schokolade wird die Tarte obendrein ein echter Blickfang.

Zutaten für die Blueberry Cheesecake Tarte

1 Tarte (Ø 26 cm)
Für den Mürbeteigboden benötigst du
  • 150 g Weizenmehl
  • 100 g Butter kalt
  • 50 g Zucker
  • ½ TL Vanillepaste
  • 1 Ei
  • Prise Salz
Für die Bluebery Cheesecake Füllung
  • 250 g Quark 40 %
  • 150 g Blaubeeren
  • 120 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 2 Eier
  • Zitronenabrieb bio
Optional für die Garnitur
  • 50 g Blaubeeren
  • 25 g Schokolade
  • Minze frisch

Zubereitung

  • 1. Schneide für den Mürbeteigboden der Blueberry Cheesecake Tarte die kalte Butter in Würfel und gib sie zusammen mit dem Mehl, dem Zucker, dem Ei, der Vanillepaste und einer Prise Salz in eine Rührschüssel und verknete alles gründlich zu einem glatten Teig. Zum Kneten kannst du sowohl die Hände als auch eine Küchenmaschine oder ein Handrührgerät mit Knethaken verwenden.
  • 2. Forme den fertig gekneteten Teig zu einer Kugel und lege ihn, in Frischhaltefolie verpackt, für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank.
  • 3. Heize den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vor.
  • 4. Nach einer halben Stunde kannst du den Mürbeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz dünn ausrollen.
  • 5. Lege den ausgerollten Teig in die Tarteform und drücke ihn leicht am Rand fest. Durch die Butter im Mürbeteig ist ein zusätzliches Fetten der Form nicht notwendig. Nun kannst du mit den Händen den überschüssigen Teig am Rand entfernen und bei Bedarf noch unverkleidete Stellen damit bedecken. Stich anschließend den Boden des Teiges mehrmals mit einer Gabel ein – so bilden sich keine Luftblasen unter dem Mürbeteigboden.
  • 6. Backe den Mürbeteigboden für die Blueberry Cheesecake Tarte für etwa 15 Minuten im vorgeheizten Backofen.
Tipp

Um zu vermeiden, dass der Mürbeteig am Rand der Tarteform nach unten rutscht, kannst du ihn auch Blindbacken. So funktioniert Blindbacken: Lege ein Backpapier auf die mit dem Mürbeteig verkleidete Tarteform und fülle sie anschließend mit getrockneten Hülsenfrüchten wie Erbsen, Linsen oder Kichererbsen. So stabilisierst du den Rand während des Backens und alles bleibt an seinem Platz. Die Hülsenfrüchte kannst du nach dem Backen mitsamt dem Backpapier ganz leicht wieder von dem Tarteboden heben. Zum Verzehr sind die Hülsenfrüchte anschließend zwar nicht mehr unbedingt geeignet, jedoch kannst du sie aufbewahren und immer wieder zum Blindbacken verwenden.

  • 7. Die Backzeit kannst du nutzen, um die Füllung für die Blueberry Cheesecake Tarte vorzubereiten. Püriere zuerst die Blaubeeren zusammen mit dem Quark, bis keine groben Beerenstücke mehr vorhanden sind.
  • 8. Schlage die Eier zusammen mit dem Zucker in einer Schüssel mit dem Handrührgerät schaumig. Rühre nun den Blaubeerquark, etwas Abrieb einer Bio-Zitrone und das Vanillepulver unter die Eier, bis sich alles gut miteinander verbunden hat.
  • 9. Lass anschließend den fertig vorgebackenen Tarteboden für ein paar Minuten abkühlen und gieße anschließend die Füllung für die Blueberry Cheesecake Tarte hinein.
  • 10. Reduziere die Temperatur im Backofen auf 160 Grad und backe die Tarte mit der Füllung für etwa 25 Minuten.
  • 11. Lass die Tarte nach dem Backen vollständig auskühlen. Nun kannst du die Blueberry Cheesecake Tarte aus der Form heben und sie nach Belieben garnieren. Ich habe meine Tarte mit ein paar dünnen Linien geschmolzener Schokolade überzogen und mit frischen Blaubeeren und Minzblättern verziert.
Tipp

Solltest du noch keine Tarteform besitzen, aber möchtest dir eine zulegen, empfehle ich dir beim Kauf drauf zu achten, dass du eine Tarteform mit Hebeboden wählst. Es gibt nichts ärgerlicheres als eine wunderschöne Tarte gezaubert zu haben, aber sie nicht unbeschadet aus der Form zu bekommen.

DRUCKEN
Bewerte dieses Rezept

Schlagworte:

Rezept teilen

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp

Weitere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung